Artikel aus dem Bereich: Hundevermittlung

Ruff

RUFF ist ein etwa 7.5 Monate alter Hundebub, 42 cm groß, 11 kg schwer und bereits kastriert, der –  nach unserer Einschätzung – nicht mehr wachsen wird. (Stand: 18.5.2017)

RUFF wurde in einer eisig kalten Dezembernacht – gemeinsam mit seinen Hundeschwestern Rita und Rubby – ganz in der Nähe des Wohnsitzes unserer Mitarbeiterin Josipa in Konjic gefunden. Ein herzloser Mensch muss die drei Welpen ausgesetzt haben, wie sonst konnte es passieren, dass drei so winzige, unschuldige Hundebabies einfach auf dem eisigen Boden kauerten und von der Hundemutter keine Spur! Josipa nahm die Drei in ihrer Pflegestelle auf und rettet ihnen so das Leben.

RUFF und seine Geschwister haben sich – dank Josipas Liebe und dem guten Futter, welches sie auf der Pflegestelle erhalten – sehr gut entwickelt. Auch er hat alle tierärztlichen Checks mit Bravour gemeistert und zeigt seine Lebensfreude auf unglaublich herzerwärmende Weise. RUFF ist ein flinkes und manchmal entzückend freches Bürschchen, spielt und kuschelt für sein Leben gerne und versteht sich wunderbar mit Artgenossen, mit den Katzen der Pflegestelle hat er sich auch schnell angefreundet.

RUFF braucht viel Auslauf und freut sich über jegliche Art von Ansprache und Beschäftigung. Er würde bestimmt auch von einem gut erzogenen Ersthund profitieren. Der entzückende Hundebub ist freundlich und liebevoll, liebt Erwachsene und Kinder und geht bereits recht brav an der Leine. Er verdient ein artgerechtes und glückliches Hundeleben und wird seinem zukünftigen Frauchen bzw. Herrchen sehr viel Freude bereiten!

RUFF sucht ein Zuhause für immer! Hat er es vielleicht bei IHNEN gefunden?

Mia

MIA ist ein hübsches Hundemädchen, um die 7 Monate alt, 44 cm groß und 13 kg schwer. (Stand: 20.6.2017)

Helmut, ein Mitarbeiter von ACI, der beruflich viel in Bosnien ist, entdeckte die Hündin, als sie – einsam, alleine, panisch und orientierungslos – am Pannenstreifen der Autobahn Richtung Mostar umherlief. Sicherlich wurde sie ausgesetzt, mitten im Winter! Das Hundekind war stark unterernährt, verwahrlost und in einem schlechten Allgemeinzustand. Damit MIA nicht unter ein Auto geraten konnte, wurde sie von Helmut geborgen, zuerst zum Vet und danach auf eine Pflegestelle vor Ort gebracht. Dort konnte sich die Hündin von ihrer traumatischen Vergangenheit erholen und wurde liebevoll aufgepäppelt.

MIA ist ein gesundes und fröhliches Hundefräulein. Die Hündin genießt den Kontakt mit Menschen, ist Alt und Jung sehr zugetan und von Streicheleinheiten kann sie kaum genug bekommen. Ausgelassen tollt sie mit den anderen Hunden über die Wiese, es ist eine Freude, ihr dabei zuzusehen. Bei Erstkontakt kann sie schon ein wenig schüchtern sein, aber sobald sie merkt, dass ihr nichts Schlimmes passiert und sie geliebt wird, taut sie recht schnell auf und ihr liebevolles Wesen kommt zum Vorschein.

Die intelligente Hündin lernt recht schnell und der Besuch einer Hundeschule oder eines Hundetrainers würde ihr sicherlich Spaß machen und die Bindung zu ihren neuen Menschen fördern. MIA ist mit anderen Hunden und Katzen verträglich und wartet sehnsüchtig auf die Familie, wo sie bis an ihr Lebensende ein glückliches und artgerechtes Hundeleben führen darf.

Sollte das bei IHNEN und IHREN Lieben möglich sein?

Bobby

BOBBY ist ein reizender Hundebub, etwa 11 Monate alt, 50 cm groß und 16 kg schwer. (Stand: 19.6.2017)

Helmut, ein Mitarbeiter von ACI, der beruflich viel in Bosnien ist, wurde von einem Bauern informiert, dass auf seinem Grund, in einem Waldstück, östlich von Sarajevo, seit etwa einer Woche 5 ausgesetzte Hundewelpen leben würden, ein Vertreiben durch nachgeworfene Steine nicht geholfen habe und er nun die Hundefänger informieren wolle, damit die unerwünschten Tiere entsorgt werden – so nach dem Motto: Ab in die Tötungsstation! So schnell Helmut konnte, machte er sich auf die Suche nach den Welpen, die sehr scheu waren und erst langsam durch Futter herangelockt werden konnten. BOBBY, NELLY, Benny und Leni konnten so gerettet werden. Das 5. Hundekind war leider zu scheu. Obwohl Helmut Futter dort ließ und es am nächsten Tag nochmal versuchen wollte, konnte dieser Welpe leider nicht gerettet werden. Helmut fand ihn ein Stück entfernt, von einem Auto angefahren, tot auf. Sammy, so nannte ihn Helmut, wurde von diesem im Wald begraben! So traurig Helmut auch darüber war, dass er nicht mehr für Sammy tun konnte, so glücklich war er gleichzeitig darüber, dass er die 4 Geschwister retten und auf einer ACI-Pflegestelle unterbringen konnte.

Alle Hundekinder, die bei der Rettung etwa 4 Monate alt waren, haben sich prächtig entwickelt, können wieder Vertrauen zu Menschen fassen, sind liebenswert, dankbar und werden ihren zukünftigen Menschen sicher viel Freude bereiten. Benny und Leni leben schon bei glücklichen Hundeeltern, nun ist die Zeit gekommen, dass auch BOBBY und NELLY ihr endgültiges Zuhause suchen.

BOBBY ist liebevoll und versteht sich sehr gut mit anderen Hunden und den Katzen der Pflegestelle, Menschen liebt er innig, egal ob jung oder alt.

Darf BOBBY bei IHNEN das unbeschwerte Leben führen, dass er sich so sehr wünscht?

Boopsy

BOOPSY ist ein junger Mischlingsrüde, etwa 8 Monate alt, 53 cm groß, 15 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 22.4.2017)

Der hübsche Hundebub wurde – gemeinsam mit der Mutterhündin WHOOPY und seinen fünf Geschwistern – auf Ivans Pflegestelle in Konjic abgegeben. Ursprünglich sorgte ein Mann für die hilfsbedürftige Streunerfamilie. Er fütterte sie immer wieder und ließ ihnen Streicheleinheiten zukommen, dadurch war die Hundefamilie an den Kontakt zu Menschen bereits gewohnt. Als der Mann aber erfuhr, dass Hundefänger in der Gegend unterwegs waren, blieb ihm nichts Anderes übrig, als eine sichere Bleibe für sie zu finden. Er brachte alle gemeinsam zu unserem Mitarbeiter Ivan, wo sie natürlich sofort aufgenommen wurden. So konnte auch BOOPSY behütet aufwachsen.

BOOPSY ist ein großartiger junger Rüde, sehr clever, verschmust und in seiner Art friedlich und freundlich. Er kann schon ganz gut an der Leine gehen und hat keinen ausgeprägten Jagdinstinkt. BOOPSY liebt die Nachbarskinder, versteht sich mit seinen Artgenossen und den Katzen der Pflegestelle prächtig und ist nicht nur wegen seiner jugendlichen Tollpatschigkeit, die er manchmal an den Tag legt, einfach liebenswert.

BOOPSY sucht nun sein eigenes Zuhause! Haben vielleicht SIE in diesem entzückenden Hundebuben IHREN neuen Freund auf Lebenszeit gefunden?

Amoris

AMORIS ist ein hübscher Hundebub, etwa 7 Monate alt, 48 cm groß und 15 kg schwer. (Stand: 17.5.2017)

Der Rüde wurde – gemeinsam mit seiner Hundeschwester LAETITIA – bei unserer Pflegestelle in Konjic über den Zaun geworfen. Ende 2016 gab es eine, in diesen Ausmaßen noch nie dagewesene „Flut“ an Welpen, die „über den Zaun“ ins ACI-Programm aufgenommen wurden. Natürlich durften die Welpen bleiben, wurden medizinisch versorgt, hatten immer ein volles Bäuchlein und liebevolle Zuwendung.

Der junge Hundemann ist ein wahrer Augenschmaus, außerdem gesund, liebevoll, problemlos und ohne Laster! Auch AMORIS wird – wie auch Schwesterchen LAETITIA – von Pater Anthony mit den Worten: „so voller Liebe“ beschrieben, er ist von sanftem, ruhigen und sehr liebevollen Wesen – ein richtiger „good boy“, der menschliche Zuneigung und Aufmerksamkeit genießt und der sich sogar über ein gelegentliches Bad sehr erfreut zeigt.

Welpentypisch hat das Hundekind keinerlei Probleme mit Artgenossen und Katzen, und Menschen, ganz besonders Kinder, liebt AMORIS sehr, weshalb er ein guter Familienhund sein würde.

Wollen SIE AMORIS ein liebevolles Plätzchen in IHREM Zuhause bieten?

Rocky

ROCKY ist ein wunderschöner Hundejüngling, etwa 1 Jahr alt, 60 cm groß und 25 kg schwer. (Stand 13.08.2017)

Ursprünglich stammt der junge Rüde aus Bosnien. Er wurde als Welpe von unserem Mitarbeiter Helmut in buchstäblich letzter Minute vor dem Hungertot gerettet. ROCKY war samt seinen Geschwistern in einem abgelegenen Waldstück ausgesetzt und einfach dem Schicksal überlassen worden.

ROCKY durfte im Jänner 2017 in ein Zuhause nach Wien ziehen, welches er jetzt aber – völlig schuldlos – verlassen muss. Die derzeitigen Halter hatten die Verantwortung und den zeitlichen Aufwand, den ein junger, aktiver und liebesbedürftiger Junghund wie ROCKY mit sich bringt, unterschätzt.

Wie uns zwei erfahrene Hundetrainerinnen bestätigten, ist ROCKY ein großartiger, gelehriger, friedvoller und unheimlich aufmerksamer Rüde. In ihm steckt enorm viel Potential, er eignet sich sogar sehr gut für weitere Ausbildungen, wie z.B. eine Ausbildung zum Rettungshund, für Pet- oder Mantrailing! Momentan allerdings muss der liebenswerte Geselle noch das „Hunde-Ein-Mal-Eins“ erlernen, da er leider von seinen derzeitigen Menschen nicht ausreichend beschäftigt und erzogen wurde.

ROCKY sucht also noch seine Für-Immer-Familie! Das An-der-Leine-Gehen sowie das Benehmen auf der Straße und im Garten kann ROCKY bei erfahrenen Hundeeltern bald erlernen. Zu Kindern ist er prinzipiell sanft, wenn auch manchmal stürmisch, und sein Umgang mit anderen Hunden ist friedlich und sozial – sofern das gegenseitige Kennenlernen der Hunde geordnet und in Ruhe stattfindet. Katzen kennt der Hundebub nicht.

Wir suchen für ROCKY erfahrene Hundeeltern, die genügend Zeit und Geduld in diesen PRACHTKERL investieren wollen und können.

Wenn SIE ernsthaftes Interesse an unserem Rohdiamanten ROCKY haben, können SIE ihn gerne in Wien besuchen.