Father Anthony Burnside

Father Anthony, ein Franziskaner – Pater mit einem großen Herz für Tiere – ist ein Vertreter der Katholischen Kirche, wie man ihn seinesgleichen suchen muss, denn unsere vierbeinigen Brüder und Schwestern sind im Sprachgebrauch, Vokabular  und Handeln des Klerus eher eine vernachlässigbare Größe.

Selbstlos und mit der Liebe zu den Tieren erfüllt – die genauso Geschöpfe Gottes sind, wie wir Menschen– beherbergt er in seinem Kloster in Konjic Hunde, die seiner Hilfe bedürfen. Tiere, die in seiner Obhut waren, können bestens sozialisiert und auch medizinisch betreut in ein neues Leben umsteigen, Father Anthony lebt das, was der Heilige Franz von Assisi einst vorgezeigt hat und wodurch er zum Leitbild des Tierschutzgedankens schlechthin geworden ist!

Erbarmen und bedingungslose Liebe und Selbstlosigkeit einem schwächer gestellten Lebewesen gegenüber, dem letztendlich oft durch die Hand der Spezies Mensch übel mitgespielt worden ist. Selbst seit Kindheit Vegetarier, würde er es nicht wagen, einer Spezies einen höheren Stellenwert als der anderen zu verleihen.

Ein Brief von Father Anthony an Animal Care International:

Liebes Animal Care TEAM,

ich möchte Euch gerne einen kurzen Lebenslauf vor mir geben. Mein eigentlicher Name ist Anthony Stephen Burnside, geboren in Australien, jedoch stammen meine Vorfahren aus England, Schottland und Irland. Ich bin mit einem Bruder und zwei Schwestern aufgewachsen. Und zwar auf einer Farm in der Stadt Victoria, und hatten das Glück, eine Privatschule in Melbourne besuchen zu dürfen. Seit je her hatten wir das Privileg, mit Tieren umgeben zu sein, unsere christlichen Eltern lehrten uns alle Geschöpfe dieser Erde zu lieben und zu respektieren. Ich habe in Melbourne in zwei Fächern fertig studiert und den Master begonnen.

Ein Jahr später verschlug es mich nach Europa und ich reiste nach Medugorije in Bosnien und Herzegowina ,wo auch unsere Mutter Gottes 6 Kindern erschienen ist. An diesem Ort hatte ich das Gefühlt, dass Gott im Inneren nach mir rief und meine Bestimmung es sei, ein Katholischer Priester zu werden. Ich wurde ein Franziskaner. Für den Heiligen Franz, welcher den Franziskanerorden gründet hat, waren Ökologie und Tiere das größte Heiligtum dieser Erde. Seit über 20 Jahren bin ich nun Priester in Bosnien und Herzegowina und diene mit Leidenschaft unserem Herrn und Gott. Während meines Aufenthaltes habe ich mein Studium in Philosophie und Theologie absolviert, sowie auch den Master in Bioethik in Zagreb abgeschlossen.

Der Franziskanerordern in Konjic ist nun mein Zuhause geworden. Konjic ist großteils von der muslemischen Bevölkerung besiedelt. Pater Petar (Gemeindepfarrer) und ich arbeiten mit so vielen Menschen in Konjic zusammen, egal welchen Glaubens oder Nationalität . Entsetzt über den brutalen Umgang mit Tieren, vor allem mit Hunden, versuchen wir alles uns in der Macht stehende zu unternehmen, um diese Tiere vor dem Tode zu retten. Diese armen Geschöpfen sind vielen brutalen Menschen wehrlos ausgesetzt. In unserem Orden versorgen wir die Tiere, lassen sie verarzten und schenken ihnen all die Liebe, die sie mehr als verdient haben. Sie können bei uns bleiben, bis sie ein neues Zuhause in Europa geschenkt bekommen. Viele Einheimische können und wollen unsere Liebe für diese Tiere nicht verstehen, oftmals werden wir verspottet oder gar für verrückt erklärt, doch wir sind überzeigt von unserer GOTTES-Arbeit! Gott erschuf die Menschen ,um Sorge und Verantwortung für die Tiere dieser Welt zu übernehmen! Doch es gibt auch viele wundervolle Menschen, vor allem Kinder (Muslimen, Serben, Kroaten..), welche unsere Arbeit mit den Tieren unterstützen. Auch der muslemische Tierarzt Dr. Hamdija Omerovic zählt bereits zu unseren engsten Freunden. Die Liebe zu den Tieren und der gemeinsame Glaube bringt Menschen mit unterschiedlichen Nationen dieser Welt zusammen! Genau das macht es so wundervoll. Wir sind all den großartigen Menschen von Animal Care International dankbar, die uns tatkräftig unterstützen und unseren Schützlingen ein neues Zuhause suchen.

Ohne Ihre Liebe und Unterstützung würde unsere Arbeit unmöglich sein! Mein Dank an EUCH!
Father Anthony