Timo

Einsamer serbischer Strassenhund

ist und war der
ERSTE internationale Hundebotschafter einer Tierschutzorganisation
und kommt seinem Ruf als Bindeglied zwischen Tier und Mensch tagtäglich mit Bravour nach. Das hat sich  längst –  und nicht nur bei Insidern – herumgesprochen.

In seiner Heimat nur knapp den Hundefängern (und somit dem sicheren Tod) entkommen, und gerade noch von Mitarbeitern von ACI, damals noch ACA, die Vorort anwesend waren, gerettet, machte er sich geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert (mit gültigem EU- Impfpass) auf die Reise  in ein neues Leben. Renate  Grell hat Timo gemeinsam mit ihrem Mann, Prof. Wolfgang Sturm im Juni 2008 von Animal Care übernommen.

Timo ist überaus lieb, menschenfreundlich, verspielt, gesund ,putzmunter und genießt freudig und dankbar sein Leben ohne Angst und ständigem  „Auf Der Hut Sein Müssen“.

Übergabe 14.06.2008

In seiner Heimat aber erleiden jährlich tausende Streuner-Tiere auf grausame und brutale Weise den Tod, weil die politisch dafür Verantwortlichen Unmengen Geldes für TÖTUNGEN, anstelle von KASTRATIONEN, bereitstellen! Allein für das Jahr 2009 waren es bis zum Frühsommer €70.000, – !!!

Vielleicht gelingt es gerade auch Timo einen kleinen Beitrag zum Umdenken zu leisten. Und zwar Vorort, aber auch in Österreich! Denn es gibt hierzulande noch immer Menschen, die völlig ungerechtfertigte Vorurteile gegen Tiere aus dem Ausland hegen, Timo ist der lebende Beweis dafür, dass diese überholt sind.

 

TIMO, der ERSTE INTERNATIONALE HUNDEBOTSCHAFTER ist nun auch auf GRUSSKARTEN von ACI erhältlich!

Postkarte Timo

Für Idee und Umsetzung ein besonderes DANKE an Helga Daniel!

PRESSEBERICHTE

TIMO wurde auch 2009 beim großen Internet- Voting der  Tageszeitung  Österreich zum
„Liebsten Hund Österreichs“ gewählt.

Nach dem Tagessieg am 23.03.2009 machte er mit 21,15%  aller abgegebenen Stimmen,
schlussendlich am 03.04.2009 das Rennen.

Als Hauptpreis gibt es einen Jahresvorrat Eukanuba Hundefutter von Haustierbedarf!

SEINEN GEWINN HAT ER NATÜRLICH SEINEN HUNDEFREUNDEN VORORT GESPENDET