Artikel aus dem Bereich: Notfalltiere

ACI kastriert im In- und Ausland, um ungewolltes Leben und damit vorprogrammiertes Tierleid zu verhindern.

Diese Tiere befinden sich bereits in Österreich oder auch noch vor Ort im jeweiligen Projekt.
Wir informieren Sie gerne näher unter +43 676 39 44 570.
Ihre Vermittlungsspende hilft, ein anderes Tier vor Ort zu kastrieren!

Anmerkungen:

Verhalten:
Die Charakterbeschreibungen der Tiere ist eine Momentaufnahme aus den Tierheimen bzw. der Pflegestelle vor Ort, unter gänzlich anderen Umständen, als sie diese in ihren neuen Zuhause vorfinden werden. Wir möchten nochmals extra betonen, dass sich die Tiere im neuen Zuhause natürlich entwickeln werden etc ….

Alter:
Die Altersangaben beruhen auf Schätzungen der Tierärzte vor Ort.


Lana

LANA ist ein liebenswertes Hundefräulein, um die 10 Monate alt, 57 cm groß, 25 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 22.7.2018)

LANA ist eine junge, hübsche Mischlingshündin, die Mitte September vergangenen Jahres geboren wurde. Sie lebt in Wien in einem Haushalt mit zwei Katzen, wo es nun leider Schwierigkeiten gibt. Dem Kater fällt es sehr schwer, sich mit dem Hund zu arrangieren und lässt seinen Unmut an der Wohnung und der kleineren Katze aus, die mittlerweile sehr ängstlich geworden ist und sich immer mehr zurücknimmt. Da keine Besserung in Sicht und das Wohlergehen aller Beteiligten vorrangig ist, wird für LANA ein neuer Lebensplatz gesucht. Dabei ist zu betonen, dass die Junghündin absolut gar nichts zu der aktuellen Situation beigetragen hat!! Im Gegenteil:

Die Hündin ist ein unglaublich sanftes und gutmütiges Tier. Sie weist weder Aggressionen, noch sonstige Verhaltensprobleme auf. Sie ist äußerst offen und zugänglich, egal, ob Mensch oder Tier. LANA ist eine verspielte Maus, die gerne die Nähe ihrer Artgenossen sucht. Daher ist sie auch ideal als Zweithund. Sie geht brav an der Leine und hört schon auf ein paar Grundkommandos. In der Stadt hat sie sich auch schon recht gut akklimatisiert und reagiert kaum noch auf Stadtgeräusche. Eingezäunte Bereiche, wie ein eigener Garten oder eine Hundezone, weiß sie besonders zu schätzen, da sie sich abgeleint besonders wohl fühlt und sich da gerne löst. Beim Gassigehen sind es derzeit noch zu viele neue Eindrücke und Gerüche, um zu entspannen.

LANA besitzt ein wirklich liebes, offenes und verschmustes Wesen und schließt sehr schnell Freundschaften. Sie liebt es zu kuscheln und verwöhnt zu werden.

Die Junghündin sucht dringend liebevolle Menschen, die ihr gerne viele Streicheleinheiten geben und ihr ausreichend Zeit widmen.

Wenn SIE LANA kennen lernen möchten, dann kommen SIE die Hündin einfach mal besuchen und überzeugen SIE sich selbst von deren positiven Eigenschaften.

Bundy

BUNDY ist ein attraktiver Mischlingsrüde mit vielen Anteilen eines kroatischen Schäferhundes, etwa 2 Jahre alt, 54 cm groß, 24 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 19.4.2018)

Unsere Mitarbeiter vor Ort fanden den Rüden, als dieser einsam und verlassen durch die Straßen wanderte – offensichtlich ausgesetzt.

BUNDY wäre ein hervorragender Familienhund, durch sein freundliches und liebevolles Wesen lädt er jeden Tierliebhaber dazu ein, ihn zu streicheln und ihm sein Herz zu öffnen. Und das hat er auch bitter nötig! Aus irgendeinem Grund, der bisher noch nicht festgestellt werden konnte, lahmt er manches mal mit dem rechten Hinterbein. Bei der Untersuchung, auch nach dem Röntgen, konnte in der Klinik nichts diagnostiziert werden, mit seinen Knochen ist alles in Ordnung. (Ernsthafte Interessenten können bei ACI die Röntgenbilder anfordern). Der Vet in Sarajevo vermutet, dass es vielleicht mal einen Kampf mit einem anderen Hund gegeben haben könnte, und durch einen Biss könnte ein Muskel eingeklemmt worden sein.

Im täglichen Leben scheint BUNDY keinerlei Probleme mit dem Bein zu haben. Er rennt, läuft, spielt und tobt – genauso wie seine gesunden Pflegegeschwister. Er ist sogar, rassetypisch, ein sehr aktives Tier, hoch intelligent. Seine neuen Menschen sollten ihn deshalb auch geistig fordern und der Besuch einer Hundeschule würde dem Rüden sicherlich Spaß machen und die Bindung an seinen neuen Menschen fördern sowie seinen vorhandenen Gehorsam nachhaltig festigen.

BUNDY geht bereits recht brav an der Leine – auch bei den Besucherkindern, die ihn oft zu einem Spaziergang abholen. Er geht freundlich auf alle Besucher der Pflegestelle zu und genießt die Streicheleinheiten sichtbar. Er versteht sich gut mit den Katzen und Artgenossen der Pflegestelle, jedoch, wenn männliche, aggressive Tiere in seiner Umgebung sind, wird er nervös und weiß nicht so genau, wohin er ausweichen sollte.

Wenn SIE nach einem dankbaren und treuen Freund fürs Leben suchen und damit kein Problem haben, dass BUNDY gelegentlich hinkt, dann bitte geben SIE ihm eine Chance. Er wird SIE sein Leben lang dafür lieben!

Shila

SHILA ist eine hübsche Mischlingshündin, etwa 3 Jahre alt, 40 cm groß, 14 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 5.3.2018)

Die Hündin wurde bereits vor längerer Zeit von Goga, unserer Tierschutzpartnerin vor Ort, gefunden und gerettet und wartet seither im Shelter auf bessere Zeiten!

SHILA hat einen netten Charakter, ist lieb und gutmütig, allerdings auch etwas scheu. Sie sucht daher Menschen, bei denen sie in ihrem eigenen Tempo „ankommen“ darf und die Verständnis dafür haben, dass neue Situationen eine Herausforderung für das Hundemädel bedeuten können. Sobald sich SHILA eingelebt und Vertrauen zu ihren neuen Menschen aufgebaut hat, wird sie ihre wahre, sanfte Seite zeigen, denn die Hündin liebt Menschen und ist auch gerne für Spielchen „zu haben“. Derzeit lebt die Hündin problemlos in einer großen Multibox mit vielen anderen Hunden verschiedener Größe und beiderlei Geschlechts und versteht sich super mit allen Artgenossen.

Wenn SIE der Mensch sind, bei dem SHILA die schönen Seiten des Lebens kennen lernen darf, dann würde das Hundemädel mit Freude zu IHNEN übersiedeln!

Lussy

Die etwa 2-jährige, zuckersüße, aber sehr selbstbewusste und kastrierte LUSSY (Ex-Marina) sucht ein zu Hause, wo sie bevorzugt mit Kindern, oder einem etwa gleichaltrigen Artgenossen, nach Herzenslust spielen und herumbalgen kann. Mit ihrer momentanen Katzengefährtin dürfte leider die Chemie so gar nicht stimmen, denn LUSSY, als mental „starke“ und körperlich muskulöse Katzendame, weiß sehr genau, was sie will, und was nicht!

Als sie vor gut 3 Wochen in ihr neues Zuhause umzog, war die dort eingesessene Katze in keinster Weise an LUSSY interessiert, ignorierte sie, und die weiße Schönheit konnte somit voll und ganz ihre Menschenbezogenheit ausleben und ihre Liebe an die Menschen dort verteilen. Doch irgendwann wollte LUSSY doch mit ihrer Artgenossin spielen, und da diese daran überhaupt nicht interessiert war, gab es fortan Zoff! Das hatte zur Folge, dass sich die Erstkatze immer mehr und mehr zurückzog und sich LUSSY über diese Situation zunehmend ärgerte, und dies auch die Erstkatze spüren ließ.

Somit ist die Situation nun für alle Beteiligten mehr als unbefriedigend geworden, weshalb die weiße Schönheit abermals auf der Suche nach einem Zuhause mit einem entweder spielfreudigen Artgenossen ist, oder einen Einzelplatz bei dynamischen Menschen sucht, die mit ihr viel Zeit verbringen können.

Wenn das gerade SIE sein sollten, dann melden SIE sich doch bitte und besuchen LUSSY!

Barbara

BARBARA ist eine freundliche Hündin, etwa 3 – 4 Jahre alt, 45 cm groß, 15 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 1.6.2018)

Die arme BARBARA musste schon viel erleiden. Von einem Auto angefahren lag sie mehrere Tage, dicht neben der Straße, ohne dass sich jemand um das hilflose Wesen gekümmert hatte. Zum Glück für die Hündin gab es einen Menschen, der zumindest nach Tagen bei Goga, unserer Tierschutzpartnerin vor Ort, angerufen hatte, um von dem Tier zu erzählen. Sofort machte Goga sich auf den Weg, barg die Hündin und brachte sie in die Tierklinik. Eine Vorderpfote war mehrfach gebrochen und der Arzt versuchte, in einer OP, das Bein zu retten. Leider brachte die OP kein lebenswertes Ergebnis, daher wurde in einer 2. OP das Bein amputiert.

BARBARAS Wunden sind verheilt, sie hat sich schon recht gut auf ihr Handicap eingestellt und fühlt sich inzwischen wieder recht wohl. Auch mit 3 Beinen ist sie flott und gerne unterwegs! Sie lebt derzeit in einer Multibox und versteht sich recht gut mit ihren Artgenossen. Die Hündin liebt Menschen, ist sehr nett und freundlich, jedoch, nach allem was sie erleiden musste, ist sie ein wenig scheu und wird einige Zeit brauchen, bis sie in ihrem neuen Zuhause „angekommen“ ist. Daher sucht sie Menschen, die ihr geduldig diese Zeit geben.

Wenn SIE einem Tier aus dem Tierschutz ein liebevolles Zuhause schenken wollen wäre BARBARA eine gute Wahl! Wir sind sicher, sobald sie sich bei ihren neuen Menschen richtig wohl fühlt wird die Hündin täglich ihre große Liebe zu IHNEN zeigen! Bitte, geben SIE BARBARA eine Chance!

Belinda

BELINDA ist eine – möglicherweise reinrassige – Malinois-Hündin, etwa 2 – 3 Jahre alt, 55 cm groß, 23 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 10.5.2018)

BELINDA SUCHT EINEN LEBENSPLATZ, da ihre Menschen, die sie übernehmen wollten, auf tragische Weise verunglückt sind! An dieser Stelle unser aller aufrichtiges Mitgefühl und weiterhin gute Genesungswünsche für dieses Paar, dem es allerdings unmöglich geworden ist, aufgrund der Schwere der Verletzungen und deren Folgen für die Hündin zu sorgen.

BELINDA ist jetzt bei unserer Hundetrainerin Uschi Kanzler, die uns bestätigt, dass diese Hündin unheimlich anlehnungsbedürftig und liebevoll Menschen gegenüber – und nahezu süchtig auf Körperkontakt – ist. Sie ist verspielt, apportiert mit Begeisterung und gibt die Beute auch sofort her, wenn man die Hand darauflegt. BELINDA ist freundlich zu jedermann, lässt sich streicheln … und genießt es total!

Fremde Hunde reagieren anfangs sehr zurückhaltend auf sie – gehen ihr eher aus dem Weg, doch nach einiger Zeit erkennen sie aber, dass von ihr keine Gefahr ausgeht, auch wenn sie recht groß und imposant erscheint. Kleinere Hunde, die sich schnell bewegen, lösen bei BELINDA einen (gut kontrollierbaren!) Jagdtrieb aus – doch daran arbeiten wir gerade!

Das einzige wirkliche Problem von BELINDA ist ihre panische Angst vor Gewittern (und damit wahrscheinlich auch Feuerwerken) – in dieser Situation (alleine gelassen) muss man um Einrichtung und um BELINDA selbst fürchten! Sie wird dann sehr destruktiv – ohne Rücksicht auf Verluste oder Verletzungen. In dem Moment aber, wo sie Körperkontakt bekommt, beruhigt sie sich schlagartig und jede Panik ist vergessen – nur das ist in der Praxis im Alltag nicht immer möglich.

Wir suchen also Rassekenner und Rasseliebhaber, die mit der Energie dieser wunderschönen, sehr liebevollen Hündin gut zurechtkommen! BELINDA ist lernwillig und freudig bei allem dabei, was immer man ihr anbietet.

Allerdings muss auch mit ihrer Panik umgegangen werden können und es muss gewährleistet sein, dass sie im Fall des Falles weder Einrichtung noch sich selbst gefährdet. Daran zu arbeiten wird sicher ein längeres Unterfangen, aber wir denken, dass es sich für BELINDA und ihre zukünftigen Halter ganz sicher auszahlt – denn abgesehen von diesem „Manko“-  ist BELINDA wirklich ein absoluter Traumhund, mit dem man sehr viel Liebe und Freude ins Haus bekommt!

Wir alle wünschen nochmals dem verletzten Paar und auch BELINDA von Herzen alles Liebe und Gute und hoffen auf ein Happy End! Wenn SIE BELINDA gerne kennen lernen möchten, dann kommen SIE die Hündin einfach mal besuchen!