Betty

Hallo Renate!

Betty hat gestern im Kreise der Familie die Augen für immer geschlossen. Die Maus war immer top fit und von heute auf morgen fing es plötzlich an, ihr schlecht zu gehen. Sie hatte eine Autoimmunerkrankung, wodurch die roten Blutkörperchen verdrängt wurden und leider auch beide Nieren betroffen waren. Unsere liebe Tierärztin versuchte alles, und wir wollten die Hoffnung nicht aufgeben, taten alles, damit Betty die Krankheit besiegte! Aber leider war die Krankheit stärker.

Wir können es noch immer nicht glauben, dass wir unsere süße Betty nicht mehr bei uns haben! Die Kinder sind auch total fertig. Wir haben gespürt, dass Betty bei uns los lassen wollte, denn als wir sie von der Tierärztin holten, wo sie ihre tägliche Infusionen seit einer Woche bekam, da begrüßte sie uns mit einem schwachen Schwanzwedeln. Zu Hause angekommen, lag sie sich sofort auf ihr Lieblings Plätzchen und wir spürten wie glücklich sie war bei uns zu sein.

Für uns ist es ein großer, schmerzhafter Verlust! Wir vermissen sie so sehr, es vergeht keine Minute, wo nicht eine Träne über unsere Wangen rollt. Sie war das Beste, was uns passieren konnte, sie brachte uns zum Lachen, sie war ein treuer Begleiter, eine sehr einfühlsame warmherzige Maus, immer behutsam zu uns und unseren Kindern!

Chip, unser Dackelmischling, vermisst sie so sehr, dass er nicht einmal sein Futter ohne Betty fressen möchte, Betty war für ihn die große Schwester, die immer auf ihn aufpasste! Alle unsere Tiere spürten, dass es Betty nicht gut ging, jeden Abend wenn Betty zu Hause war, lagen sie neben ihr und bewachten unser süßes Mädchen.

Betty bleibt immer in unseren Herzen!

Betty sagt ” DANKE” an euch allen, weil ihr sie zu uns brachtet und somit, ein zwar kurzes, aber denoch schönes Leben ermöglicht habt! Sie schickt euch noch ein letztes Mal einen liebevollen Schmatzer.

Liebe Grüße an euch allen
A. mit Familie und Betty