Bela

BELA ist eine etwa 1,5 Jahre alte Mischlingshündin, 50 cm groß, 21 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 23.4.2020)

BELAs ehemalige Besitzer zogen nach Deutschland und ließen die Hündin bei unserem Tierschutzpartner Sinisa zurück. Die Arme verstand nicht, warum sie von ihren geliebten Menschen weggegeben wurde, aber zum Glück lebte sie sich gut bei Sinisa ein. Leider mussten wir aber bemerken, dass BELA zeitweise hinkt, da sie ihr linkes Hinterbein schonen möchte. Sinisa konsultierte mit der Hündin einen Tierarzt vor Ort, die Untersuchung des Beines zeigte den Grund dafür: Der Tierarzt erkannte mittels Röntgen eine Veränderung der Form zweier Hintermittelfußknochen (Metatarsalknochen), verursacht durch feine Haarrisse. Vermutlich stammt das noch von einer Verletzung im Welpenalter.

Wir suchen nun für diese wundervolle Hündin Menschen, die ihr – trotz Handicap – ein schönes Leben bieten möchten. BELA gibt unheimlich viel zurück, sie beeindruckt mit ihrer warmherzigen, freundlichen Art, ist verschmust und mit Artgenossen und auch Katzen, gut verträglich. BELA kann und möchte natürlich ausgelastet werden, sie tollt auch gerne mal durch die Gegend – ganz wie ein junger Hund. „Ausdauersportlerin“ wird das liebe Hundefräulein aber nicht mehr. Gemäßigte Bewegung tut BELA gut und macht ihr Freude. Pater Anthony geht mit ihr gerne in den Wäldern nahe Tomislavgrad spazieren, dabei verhält sie sich vorbildlich und weicht ihm nicht von der Seite. BELA stellt generell keine hohen Ansprüche, sie ist liebevoll, zurückhaltend, anfangs schüchtern, dann ausgelassen und entspannt.

Wenn BELA ihr Glück vielleicht sogar bei IHNEN findet, werden wir gemeinsam nach ihrer Ankunft in Österreich die Meinung eines hiesigen Tierarztes einholen, um in puncto Schmerzfreiheit bzw. Möglichkeit einer Behandlung von BELAs linkem Bein ganz sicher zu gehen.

Das Hundemädchen sehnt sich nach einem Zuhause für Immer, vielleicht hat sie es bei IHNEN gefunden? Wir freuen uns über IHRE Anfrage! Vorgespräche zu BELAs Vermittlung können gerne bereits jetzt erfolgen, alle weiteren Schritte, wie ein Vorbesuch bei Ihnen, etc. folgen dann, wenn es die Umstände zulassen.