Bonita

BONITA ist eine ca. 8 Monate alte Mischlingshündin, 38 cm groß, etwa 8 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 5.5.2021)

Das Hundemädchen BONITA stammt aus dem Wurf, der im September 2020 in einer Kartonschachtel gefunden wurde. (Wir berichteten auf unserer Homepage unter News, Update Goga, 11.9.2020.) Ein Nachbar unserer Tierschutzpartnerin Goga fand den Karton neben einem Müllcontainer. Achtlos und grausam wurden die damals ca. 3 Wochen alten Hundebabies einfach darin entsorgt. Nicht wissend, was er sonst mit den insgesamt 8 Welpen tun sollte, übergab er sie an Goga, die dann in ihrem Tierasyl sofort eine Bleibe für die armen Puppies einrichtete.

Umsorgt und in Sicherheit konnte BONITA nun zu einem tollen Hundemädchen heranwachsen. Sie ist ein süßer Schatz, liebenswert, verspielt und inmitten ihrer Geschwister vollkommen unbekümmert. Sie besitzt einen – momentan zumindest – eher gemäßigten Energielevel, ist anfangs etwas zurückhaltend bei einem durchaus großen Bedürfnis nach menschlicher Nähe.

BONITA und ihre Geschwister kennen noch nicht viel von der Welt, auch, weil sie viel zu früh von ihrer Mutter getrennt wurden. Leider kann sich Goga nicht rund um die Uhr um jeden einzelnen ihrer vielen Pfleglinge kümmern, daher fehlt es den jungen Hunden einfach an Erfahrung im Umgang mit alltäglichen Situationen wie Stiegen steigen, im Auto mitfahren usw. Jedenfalls aber durfte BONITA ein unbeschwertes Welpen-Dasein genießen.

Die große weite Welt heißt es also noch kennen zu lernen! Mit ihrer entzückenden Neugierde wird sich BONITA aber gut einleben, da ist sich Goga sicher. Ist das Eis gebrochen, schenkt sie Vertrauen und wird zu einer aufmerksamen Begleiterin.

Ein freundlicher, sozialer Ersthund könnte BONITA etwas seiner Erfahrung weitergeben, aber auch der Besuch einer Hundeschule bzw. eines Hundetrainers wird Souveränität bringen.

Möchten SIE einem Hund ein schönes Leben ermöglichen? Wenn Sie bereit sind für das Abenteuer „Junger Hund aus dem Tierschutz“, würden wir uns über Ihre Anfrage freuen! Vorgespräche zur Vermittlung können gerne bereits jetzt erfolgen, weitere Schritte sind von der aktuellen Situation betr. Corona-Krise abhängig.