Ember

Liebe Renate,

danke für deine E-Mail. Ich habe mich über die Nachricht sehr gefreut.

Ember geht‘s super. Sie ist unsere Genießerin. Wir haben die Ehre, „bei ihr wohnen zu dürfen“. Wir haben da natürlich den Vorteil, dass wir mehr oder weniger im Grünen leben und täglich mit ihr in den Wald oder auf den Berg gehen können. Da kommen rasch 3 bis 4 Stunden zusammen. Und ihr Garten und der von der Nachbarin, wo sie auch noch verwöhnt wird, ist auch noch da.

Ich bin wirklich froh, dass wir sie haben. Sie ist wahnsinnig brav und am glücklichsten, wenn sie mit ihren „Hundefreunden“ auf den speziellen abgeschiedenen Plätzchen, die wir kennen, mal frei ohne Leine herumtollen darf.

Ich hoffe, dass ich bald wieder etwas von dir höre bzw. verspreche, mich bald wieder mit aktuellen Fotos von Ember zu melden.

LG

________________________________________________________________

Wir wünschen ein schönes Weihnachtsfest!

Ember und ihre Menschen

________________________________________________________________
Liebe Frau Grell.
Ich übersende Ihnen wieder ein paar Fotos von Ember. Sie entwickelt sich prächtig. Und sie folgt schon relativ brav.
Sie muß halt immer vom Kopf her beschäftigt werden, damit ihr nicht fad wird.
LG

________________________________________________________________

Liebe Frau Grell,

wie schon lange versprochen, übersende ich Ihnen ein paar Fotos von Ember.

Sie hat sich super eingelebt. Uns kommt es vor, wie wenn sie schon immer bei uns gelebt hätte.

Liebe Grüße