Fili (vormals Dinka) und Kenny (vormals Kent)

Liebe Renate!

Anbei ein aktuelles Foto von den beiden von heute.

Wir sind diesen Winter so oft im Schnee unterwegs, Fili kommt aber nur bei den weniger anstrengenden Touren mit 🙂 Mit Kenny war ich auch schon einige Schitouren, er ist schon begeistert, wenn ich in der Früh meine Schihose anziehe.

Am 3. Foto das Katzen-Hunde-Idyll zu Hause 🙂

Wir alle lieben unsere 2 Schätze!!

Ganz liebe Grüße, und wenn du mit Pater Anthony Kontakt hast, sag ihm bitte, wie gut es uns mit Kenny geht!

Danke!! Alles Liebe

________________________________________________________________

Liebe Renate!

Uns geht’s sehr gut!! Kenny hat sich sehr schnell eingelebt und ist ein so toller Hund!

Mit Fili versteht er sich gut, ebenso mit den Katzen. Einzig die Küche dürfen wir nicht offen lassen, er erwischt alles 🙂

Am Foto: Fili (Ex-Dinka) und Kenny (Ex-Kent) auf 2000 m Höhe bei Sonnenaufgang am Zirbitzkogel nach einer Nacht im Zelt 😀.

Alles Liebe!

________________________________________________________________

Liebe Renate,

vor mehr als 4 Jahren haben wir von euch unsere wunderbare Fili, damals noch “Dinka”, bekommen und erfreuen uns bis heute jeden Tag aufs Neue an diesem so liebenswerten Hund!

Liebe Grüße

PS: Also Schnee liebt sie eindeutig mehr als Wasser 🙂

________________________________________________________________

Liebe Frau Grell! #wirsagendanke

Es geht uns allen ganz wunderbar, wir alle haben Fili schon gleich nach ihrer Ankunft ins Herz geschlossen. Sie ist einfach toll! Sie muss ja seit Schulbeginn im September von ca. 8.00 bis ca. 13.00 alleine bleiben, und das hat von Anfang an super geklappt! Sie schläft in dieser Zeit und die Nachbarin hat noch nie einen Mucks von ihr gehört (wir auch nicht, wenn wir heimkommen). Perfekt ist es ja, wenn die Sonne scheint, denn nichts liebt Fili mehr, als in der Sonne zu schlafen.
Auch Autofahren klappt toll, ihr wird nicht schlecht und meist schläft sie…

Wir besuchen schon seit September die Hundeschule und lernen so viel dort! Nachdem Fili ja doch etwas hyperaktiv ist, lernen wir dort auch tolle Spiele, mit denen wir sie auspowern, ohne sie noch mehr zu pushen. Seither ist sie viel ruhiger geworden!

Sie mag ALLE anderen Hunde, denen wir begegnen (nur vor den Großen hat sie manchmal Ehrfurcht), und würde halt auch soooo gerne mit unseren Katzen spielen… Tja, nur die sehen das anders 😉
Aber auch das klappt ganz gut! Die Katzen akzeptieren ihren neuen Mitbewohner und sie lassen sich meistens gegenseitig in Ruhe.
In all den Wochen haben wir kaum je ein Bellen von Fili gehört (und wenn, dann war es eine Spielaufforderung) und überhaupt noch nie ein Knurren!! Sie ist einfach ein so liebevoller Hund!
In der Stadt geht sie schon sehr brav an der Leine, und auch sonst folgt sie immer besser. (Ein Glück, dass sie ständig hungrig ist, da klappt das mit den Leckerlis wunderbar.)
Unsere Wanderungen in den Wäldern und auf den Bergen stellen uns alle noch immer vor eine kleine Herausforderung, denn da kommt doch der Jagdhund in Fili heraus, und sie würde halt so gerne ohne Leine hinter sämtlichem Wild her sein.

Aber nichts desto trotz liebt sie das Spazierengehen und Wandern!
Am Abend liegt sie entweder vor dem Ofen, oder bei uns auf der Couch. Beides genießt sie.
Auch sonst haben wir keine Probleme mit ihr, sie frisst alles, hat eine normale Verdauung, war bis jetzt noch nie krank und erfreut uns jeden Tag aufs Neue!
Sie macht noch immer manchmal ein Lacki, am liebsten auf Teppiche frisch aus der Reinigung 😉
Aber das ist schon unser einziges “Problem”.

Vielen Dank nocheinmal für unser wunderbares neues Familienmitglied!
Ganz liebe Grüße