Isla

ISLA ist eine einjährige, ansprechende und bereits sterilisierte Hündin, die sich, wie ihre Schwester AVA, seit ihrer 6. Lebenswoche in Obhut des Mensch-Tierprojektes von ACI befindet. (Stand: 29.9.2020)

Mit ihrer Größe von 52 cm und einem Gewicht von rund 18 kg ist sie ein nettes Hundefräulein, das – nach einer kurzen Eingewöhnungszeit im neuen Umfeld – einen perfekten Familienhund abgeben wird.

Ivan rettete die beiden Hundeschwestern einst von den Straßen in Konjic, da er auf sie aufmerksam geworden war, weil sie sich immer in der Nähe des Fußballstadions aufhielten. Zu dieser Zeit hatten Tierschützer vor Ort die Vermutung, dass ein offenbar “Undercover-Hundetötungsprogramm” im Laufen war, da sehr viele “bekannte” – aber vor allem ortsgebundene – Straßenhunde plötzlich nicht mehr gesichtet werden konnten. Sie waren wie vom Erdboden verschluckt, kamen somit auch nicht mehr zu den Fütterungsplätzen, die sie sonst immer – mehr als nur dankbar – angenommen hatten.

Mit dem Wissen, dass ACI die beiden Hundeschwestern bestimmt nicht zurückweisen würde, nahmen Ivan und Pater Anthony beide auf und brachten sie dadurch in Sicherheit!

ISLA und AVA sind einander sehr ähnlich, und der Pater meint, dass beide in natura wesentlich hübscher und ansprechender wären, als auf den Fotos. Beide sind gesund, verschmust, aber auch ein klein wenig sensibel. So richtig schüchtern oder ängstlich sind beide nicht, wenngleich auch ISLA vorsichtig bei neuen Menschen reagiert.  Wir sind uns aber auch in ihrem Fall sicher, dass sie – nach den ersten paar Tagen bei IHREN neuen Menschen – zutraulich und glücklich reagieren wird. ISLA mag, wie ihre Schwester auch, Kinder und alle Menschen, andere Hunde und Katzen.

Sollten Sie noch nach einem Familienhund Ausschau halten, dann melden Sie sich bitte bei uns! ISLA wird SIE nicht enttäuschen! Vorgespräche zur Vermittlung können gerne bereits jetzt erfolgen, weitere Schritte sind von der aktuellen Situation betr. Corona-Krise abhängig.