Mira (vormals Sira)

Am ersten Bild bin ich am Weißensee, das Wasser für meine Menschen testen…..am zweiten erhole ich mich gerade von einer Wanderung!

_____________________________________________________________________________

Hallo, liebe Tante Renate,

jetzt melde ich mich wieder einmal!

Vor ein paar Wochen hat mich mein Bäuchlein sehr geplagt, und ich habe mich auch oft übergeben müssen. Meine Menschen haben gesagt, daß ich mir wohl einen Magen-Darmvirus eingefangen habe und sind gleich mit mir zur Tierärztin.

Sie hat das bestätigt! Hat mir eine Paste gegen den Durchfall (hmmmmm, die hat lecker nach Leberwurst geschmeckt!) und Novalgintropfen verschrieben!

Und dann sagt sie auf einmal, daß ich zu dick bin und abnehmen muss! Stell dir das vor! Ich bin auf die Waage gestiegen und die hat doch glatt 7,6 Kg angezeigt!

Naja, ich soll jetzt halt beim Fressen auf die Bremse treten und im Sommer viel schwimmen! Im September bei der Jahresimpfung soll ich dann ca. 1 Kg weniger wiegen!

So, das wars dann wieder für heute!

Ich sende dir ganz liebe Grüße (von meinen Menschen und mir), bis bald!

Deine Mira (Sira)

_____________________________________________________________________________

Hallo liebe Tante Renate,

heute hatte ich wieder Besuch von Whoopy, stell dir vor!

Sie hat sich auch gleich in mein Körbchen gelegt und sogar auf meine Couch!

Auch mein Trockenfutter (kleine Brocken für kleine Mäulchen!) hat ihr gut geschmeckt….

Naja, gastfreundlich wie ich bin, hab ich sie halt lassen….

Sie ist ja eine ganz Liebe und noch Schüchterne. Wir verstehen uns sehr gut!

Ich sende dir jetzt noch ein paar Fotos und wünsche dir einen wunderbaren Ausklang des Osterwochenendes:

deine Mira

_____________________________________________________________________________

Liebe Tante Renate,

bei mir gibt es ein paar Neuigkeiten, die ich dir gerne erzählen will! Du kannst dich doch sicher noch an die Hündin  “W…….” erinnern?

Sie gehört jetzt zu „meinem Rudel“, stell dir vor! Sie ist eine sehr Ruhige, die nicht gerne spielt so wie ich, aber sie ist nett!

Sie lebt ganz in meiner Nähe und wir haben uns schon gegenseitig besucht. Bei mir zu Hause hat sie sich gleich in MEIN Körbchen gelegt, aber ich hab sie lassen, man ist ja schließlich gastfreundlich.

Bei ihr wiederum leben noch zwei Maincoon-Katzen, wobei ich mit einer befreundet bin!

Liebe Tante,

ich sende dir noch ein paar Fotos und verabschiede mich, bis zum nächsten Mal!

Deine Mira

_____________________________________________________________________________

Liebe Tante Renate,

jetzt ist es schon ein Jahr her, dass ich bei meiner “fürimmerFamilie” eingezogen bin! Sogar um ein Monat mehr…..

Wie du bereits weisst, habe ich meine “Eltern” schon recht gut erzogen. Die Couch gehört mir, die Leckerlis gehören mir, der Schinken zum Frühstück gehört mir ebenfalls.

Ich gehe am liebsten ohne die lästige Leine, da folge ich lieber ganz brav!

Wenn ich gerufen werde, komme ich rasch und laufe auch in die richtige Richtung.

Andere Hunde, die mir sympathisch sind, fordere ich sofort zum Spielen auf! Egal, ob männlich oder weiblich…

Meine Eltern sagen, ich bin eine Herzensbrecherin!

Ich habe es sogar geschafft – mit meinem Charme – einen Rüden seine Operation vergessen zu lassen…..

Der wollte mich behöppeln wie ein “Nicht- Kastrierter”!

Naja, meine Ausstrahlung und mein Charme können schon was……!

Die Jüngste aus meinem Rudel , Roxana, 6 Jahre alt, umarmt mich gerne, plaziert mich auf ihrem Bauch und rollt mit mir einen Wiesenhügel herunter.

Das liebe ich!

Manchmal versuche ich auch, alleine über einen kleinen Hügel zu “kugeln”….

Liebste Tante Renate, ich danke dir, dass du mich zu dieser Familie (Rudel) gebracht hast! Hier bleibe ich bis zu meinem Lebensende!

Ganz liebe Grüße, Deine Mira (ehemals Sira)

_____________________________________________________________________________

Liebe Renate und alle anderen, die mich so lieb betreut haben,

jetzt lebe ich bereits seit einem Monat in meinem “für immer Zuhause” und möchte euch einmal ein kurzes Update geben!

Herrchen und Frauchen, kurz “Eltern” genannt, habe ich ja sofort in mein kleines Herz geschlossen! Ich habe die Beiden auch schon ganz gut erzogen, und die Couch auch am ersten Tag erobert! Sie spannen mir auch immer ein Leintuch darüber, damit ich mir das Pfotenwaschen erspare! Das Futter schmeckt ausgezeichnet, und ich wiege bereits ca. 4,2 Kg.

Mit meinen Eltern kann ich spielen, kuscheln und mir tiefenentspannt den Bauch kraulen lassen! Darüber freue ich mich ganz toll!

Auch das Gassigehen klappt hervorragend! Mir passiert kein Missgeschick mehr, auch, wenn ich manchmal kurz alleine bin!

Mit anderen Hunden möchte ich so gerne spielen, aber ich muß noch die richtigen Kumpels finden. Es gibt drei Chihuahuas in der Umgebung, der eine ist ein alter Grantler, und die beiden anderen keifen ständig! Und die Katzen haben scheinbar Angst vor mir! Dabei würde ich auch gern mit ihnen spielen!

Kennenlernen muß ich noch sehr viel! Vor fremden Menschen, die uns auf der Strasse begegnen, Scheinwerferlicht am Abend, automatischen Türen und vor vielen anderen Dingen habe ich noch panische Angst!

An den Aufzug im Haus habe ich mich schon ein bisschen gewöhnt, aber ich husche ganz schnell wieder hinaus, sobald sich die Türe öffnet! Sicher ist sicher!

Wenn Besuch zu meinen Eltern kommt, verstecke ich mich im hintersten Winkel unter der Sitzbank – sicher ist sicher!

Ich melde mich bald wieder! Lass bitte alle ganz lieb von mir grüßen! Bussi: Mira

_____________________________________________________________________________

Liebe Renate,

hier kommen einige Bilder von unserer Mira! Es geht uns gut! Mira weiß seit heute, dass sie “Mira” heißt….

LG