Mogli (vormals Candy)

Liebe Renate,

ein kurzes Hallo von Mogli (Candy) und Elisabeth. Die beiden wohnen zufälligerweise ganz nahe beisammen und treffen einander immer wieder regelmäßig zum Spielen. 🙂

Uns geht es sehr gut miteinander, Mogli geht schon überall mit hin, zu den Klienten, ins Pflegeheim, ins Tageszentrum.

Autofahren, Öffis fahren, Spazieren gehen – alles funktioniert super.

Er wird immer weniger schüchtern und ist ein richtig fescher Kerl.

Wir sind miteinander glücklich.

Liebe Grüße

________________________________________________________________

Liebe Renate,

ein Spaziergang gestern durch den Sieveringer Wald hat uns sehr gut getan, es hat alles gut geklappt.

Am Abend hat der Bub das erste Mal dann die Hundezone mit gelöster Rute betreten, zu den Zeiten wo wir jetzt gehen – sehr früh und eher spät, ist kaum was los. Ich leine ihn ab, er macht sein Geschäft und heute Morgen ist er dann erstmals herumgelaufen , hat sich ein bissi umgesehen, immer im Blickwinkel, wo ich bin und kommt auch dazwischen selber zu mir, hält den Kontakt sehr gut.

Und – erstes Mal seit er da ist das Haxi beim Pieseln gehoben – ein Held.

Wenn ich einkaufen gehe oder sonst kurz wohin muss, schläft er brav in seiner offenen Box, so wie in der Nacht.

Mogli ist so ein höflicher und liiiiiieber, junger Hundemann, wir haben uns sehr lieb.

Herzliche Grüße an den Pater, der Waldspaziergang hat offensichtlich schöne Erinnerungen in ihm geweckt.

Und DANKE dir für die Möglichkeit, diesen wundervollen Hundebuben in unserer Familie einzubetten.

Herzliche Grüße

________________________________________________________________

Herzliche Grüße 🖖 und meinen Dank an euch alle!

CANDY