Pepe (vormals Pepi)

Wir danken ihnen herzlichst, dass sie uns zu einem so süßen Zwerg verholfen haben.
Vom ersten Moment an waren wir von ihm verzückt, ein Babygesicht mit einer deutlichen Narbe an der Flanke, das trotzdem auf jeden Menschen freundlich zugeht. Nur vor Hunden fürchtet er sich. Dafür waren wir heute in der Welpenschule, gingen dabei durchs Donauzentrum und am Ende spielten die kleinen Hunde miteinander. Mitten im Donauzentrum.
Eine kleine Hürde müssen wir noch nehmen.


Die beiden Katzen, vor einiger Zeit von Frau Höss übernommen, zeigen ihm deutlich, wer der Herr im Haus ist. Vorallem ist Garfield um einiges schwerer als er.
Aber wie man auf dem einen Foto sehen kann, findet langsam aber stetig eine Annäherung statt. Außerdem gibt der kleine Pepe einen “tollen Wachhund “ab. Kommt mein Sohn aus dem WC, hat der kleine Pepe vergessen, dass er reingegangen ist, und er wird heftig angebellt. Nach 2mal Gassigehen konnte er schon den Hauseingang finden, er schläft brav auf dem Schaffell neben meinem Bett und ins Bett reinschummeln hat er auch schon versucht.
Wie gesagt, völlig unkompliziert und zuckersüß. Ich kann ihre Organisation an andere Tierfreunde nur weiterempfehlen.
Das Schönste beim Übergabetreffen war, dass alle neuen Tierbesitzer von diesem Ort mit einem strahlenden Lächeln weggegangen sind.

Pepe 2 Pepe 3