Tobby (vormals Chester)

Tobby, Ex-Chester, erzählt…..

Die Geister, die ich rief……

Darf ich mich vorstellen?

Ich bin Tobby, ja – genauso wie der Haus-Elf von Harry Potter, weil ich so witzige, abstehende Hängeohren habe. Ich bin aber nicht fleißig wie ein Elf – sondern ein FFF „ein furchtbar feiges Faultier“.

Eigentlich war ich ja mal Chester, aber das war vor laaaanger Zeit. Damals, als es mir noch nicht so gut ging, und ich noch ums Überleben kämpfen musste – und man mich auch nicht verstanden hat ….

Ich bin etwas EIGEN – etwas seltsam – fürchte mich vor allem und jeden, und ich schnappe hin, wenn ich nicht mehr auskomme ……

Auch meinen manche, ich sehe Geister, weil ich mich vor Dingen fürchte, die anscheinend gar nicht da sind … aber SIE sind DA, und sie sind F U R C H T B A R …..

Ich hatte Glück und bin von tierlieben Menschen aufgelesen worden, und kam nach Österreich …. hier war dann aber doch meine Angst so groß, dass ich nach kurzer Vermittlung zu einer tollen Trainerin (Uschi, vielen Dank !) gekommen bin, die mir gezeigt hat, dass ich Vertrauen fassen kann … und dass man mir nix Böses will, wenn man mich angreift, untersucht, usw.  Und das ich einfach nur sehr viel Geduld und Zeit, und vor allem Einfühlungsvermögen brauche , um mich zu öffnen.

Vor einigen Wochen hab ich dann einen neuen Platz erhalten – wiedermal eine Umstellung – wiedermal unverstanden – dachte ich ….

Aber dann war da eine Person, die hat mir einen eigenen, großen Platz mit Decken und Polster eingerichtet, wo ich mich zurückziehen konnte und reinkuscheln. Nur dann kam dieser Mensch ständig mit Schüsseln gefüllt mit Wasser und Futter, da war echt seltsam. Der Mensch hat auch ständig gesprochen – aber ich hab gar nix verstanden … hatte nur einfach Angst und bin einfach mal liegen geblieben und hab mir die „Tante“ angesehen. Tag für Tag .. immer dasselbe Ritual – in der Früh Frühstück …. Und „guten Morgen Tobby, komm gehen wir runter – geh mit – komm her …“, mittags die Frage: „Magst du runter oder mit ….?“

NEIN !!!! Lass mich in Ruh!

Später Nachmittag wieder Abendessen und Spazierengehen …..

Jetzt – nach einigen Wochen – muss ich sagen – dass das Leben hier recht angenehm ist – nur den Tierarzt mag ich nach wie vor nicht … aber zumindest hat der festgestellt, dass ich mit den Augen ein kleines Problemchen habe – und schiele … und durch diese kleine Fehlstellung „Geister“ sehe … somit ist das Zusammenleben viel besser geworden, weil die Frau mich anspricht, bevor sie hin greift, sodass ich sie gut sehen – und vorher hören kann.

Nach meiner jetzigen Erfahrung kann ich nur sagen

Kopf hoch, Jungen und Mädels – es gibt auch für Euch Hoffnung, es gibt einen Menschen, der mit euch leben und euch lieb haben will … haltet durch ….!!!

Euer Tobby