Artikel aus dem Bereich: Notfalltiere

ACI kastriert im In- und Ausland, um ungewolltes Leben und damit vorprogrammiertes Tierleid zu verhindern.

Diese Tiere befinden sich bereits in Österreich oder auch noch vor Ort im jeweiligen Projekt.
Wir informieren Sie gerne näher unter +43 676 39 44 570.
Ihre Vermittlungsspende hilft, ein anderes Tier vor Ort zu kastrieren!

Jamie

JAMIE ist ein wunderschöner, um den 25.10.2015 geborener, Rüde, etwa 52 cm groß, um die 20 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 8.8.2017) Vermutlich ist JAMIE ein reinrassiger Yugoslavian Tricolor Hound, zumindest trägt er sehr hohe Anteile dieser Rasse in sich.

Der junge Rüde stammt ursprünglich aus Bosnien und durfte im November 2016 zu seinem Menschen nach Österreich übersiedeln. Sein Noch-Herrchen ist der Meinung, dass ihm JAMIE – aufgrund dessen „Jagdleidenschaft“ bzw. Fährtensuche im Freilauf – zu stressig sei, daher verliert der Rüde nun leider sein Zuhause, obwohl sein Charakter im Umgang mit Menschen tadellos ist. Wir sind der Meinung, dass Austoben in Garten und Hundewiese wesentlich sicherer für den Hund ist, da Freilauf – besonders in ländlicher Umgebung – leider in der letzten Zeit immer wieder gnadenlos von einigen Jägern beendet wurde und diese Tiere ihr Leben verloren. Ein Ausflug mit Schleppleine, als Ergänzung zu Spaziergängen, erscheint uns durchaus als eine akzeptable Lösung. Es wäre auch gut möglich, dass sich JAMIE hervorragend für eine Ausbildung von Mantrailig oder Fährtensuche eignet.

JAMIE ist ein verspielter, treuer, ergebener Bursche, er sucht die Nähe zu Menschen, bittet um Aufmerksamkeit, Ansprache und Liebkosungen. Sein Noch-Herrchen beschreibt den Rüden als warmherzigen, und zum Teil sehr liebesbedürftigen Gefährten. Der Rüde ist gehorsam, beherrscht bereits die Kommandos wie „sitz“, „Platz“, „steh“ und „bei Fuß“. Ein Garten ist für den aktiven JAMIE ein „Muss“, ebenso viel Bewegung in der freien Natur. JAMIE versteht sich mit anderen Hunden generell sehr gut und vermutlich könnte er sich – nach behutsamer Zusammenführung – auch an Katzen als Mitbewohner gewöhnen.

Wenn SIE ein sportlich aktiver Mensch sind und vielleicht selbst Spaß an Fährtensuche oder Mantrailig haben, dann könnte JAMIE perfekt zu IHNEN passen! Kommen SIE ihn doch einfach mal besuchen und lernen SIE den lieben Rüden persönlich kennen.

Ronja

RONJA ist ein attraktives Hundefräulein, etwa 1 Jahr alt, 40 cm groß, 20 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 21.12.2017)

RONJA wurde mehr tot als lebendig in Bulgarien auf der Straße gefunden – sie war extrem abgemagert und nur noch Haut und Knochen. Unsere Tierschützer haben sie mitgenommen ins Shelter und aufgepäppelt, und heute ist sie eine richtige Schönheit!

RONJA ist bei fremden Menschen anfangs etwas zurückhaltend, ist aber prinzipiell sehr menschenbezogen und eine tolle Hündin. Auch mit anderen Hunden verträgt sie sich hervorragend.

Bitte schenken Sie unserer hübschen RONJA ein Zuhause!

Video Ronja

Tigra

TIGRA ist eine attraktive Mischlinghündin, knapp 2 Jahre alt, 54 cm groß, 22 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 6.1.2018)

TIGRA befindet sich seit einiger Zeit in Wien, wo sie sehnsüchtig auf ein dauerhaftes Zuhause wartet. Sie wurde in Bulgarien mitten im Nirgendwo gefunden, als Daniela gerade mit dem Auto unterwegs war. Das Hundemädchen lief völlig orientierungslos die Straße entlang – vermutlich wurde sie kurz zuvor von ihren ehemaligen Besitzern dort ausgesetzt. Daniela hat angehalten und die Hündin in Sicherheit gebracht.

TIGRA ist super verträglich mit Hunden und auch Katzen.

Wir suchen ein gutes Zuhause für die tolle Hündin, bei Menschen, die ihr Geborgenheit und viel Liebe schenken. Idealerweise hat ihre neue Familie bereits einen Hund, damit TIGRA einen Spielgefährten hat, und hat außerdem einen Garten (sie liebt es, draußen sein zu können). Kinder, die bereits standfest sind, sind überhaupt kein Problem.

Emilio

EMILIO ist ein hübscher Rüde, um den 15.10.2011 geboren, somit 6 Jahre alt, 53 cm groß, 18 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 1.11.2017)

Der Rüde lebt bereits seit 5 Jahren bei seiner Familie in Österreich und ist nun auf der Suche nach einem neuen, dauerhaften Zuhause. Leider stimmt „die Verständigung“ zwischen Mensch und Tier nicht, und obwohl die Familie vieles versucht hat, stellte sich nicht der gewünschte Erfolg ein. Nun hat sich die Familie entschlossen, sich von EMILIO zu trennen und ACI gebeten, einen guten und passenden Platz zu finden.

EMILIO ist sehr gelehrig, aktiv, beherrscht die Grundkommandos, geht brav an der Leine und kann ein großer Schmuser sein. Allerdings benötigt er sehr erfahrene Hundehalter und ist kein Anfängerhund. Uns wurde mitgeteilt, dass es Futteraggression, Hyperaktivität und Schnappen nach Besuchern, den Kindern und auch den Haltern gegenüber gibt, und man ihm dies nicht abgewöhnen konnte. Allerdings zeigt der Rüde dieses Verhalten nicht, wenn er während des Sommerurlaubs bei einer Verwandten der Familie untergebracht ist, wo EMILIO (Zitat der Familie) „sich bei einer Einzelperson mit Erfahrung, Geduld und Respekt vor Hunden sehr wohl fühlt“.

Daher ist EMILIO auf der Suche nach einem Einzelplatz, ohne Kinder, bei einem sportlich aktiven Menschen, der sich gut mit Hunden auskennt, dem Rüden eine stabile Führung bieten und ihm seine Grenzen zeigen kann, damit der Rüde weiß, wo sein Platz im Rudel ist. Seine Noch-Familie ist sich sicher, wenn all diese Voraussetzungen zu 100% gegeben sind, dass sowohl der Rüde, wie auch der neue Halter, glücklich werden.

EMILIO ist mit anderen Hunden verträglich, eher unterwürfig und hat noch nie einen anderen Hund angefallen oder gebissen.

Wenn SIE der Meinung sind, dass EMILIO eine zweite Chance verdient hat, genügend know-how besitzen und gewillt sind, an seinen Problemen zu arbeiten, dann kommen SIE den Rüden, der auch viele guten Seiten hat, einfach mal besuchen!

Vito

Der hübsche VITO ist ein 2,5-jähriger Rüde, ca. 70 cm groß, knapp 30 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 8.11.2017)

Der Hundebub, der ursprünglich aus Bosnien stammt, durfte vor 2 Jahren nach Österreich kommen, wo seine Familie mit seiner Unsicherheit leider überfordert war. Seit ein paar Monaten lebt er bei unserer Hundetrainerin in einem großen Rudel, wo er einerseits ein paar Manieren beigebracht bekommt, aber auch langsam lernt, sich seinem Menschen anzuvertrauen.

Allerdings sitzt seine Unsicherheit doch recht tief und es gibt einige Situationen, die er noch nicht souverän meistern kann. Daher wäre für diesen Hundemann ein Platz im Grünen, mit viel Auslauf und Möglichkeiten, sich viel zu bewegen, der absolute Traum.

Enge, Autolärm und sonstige „unnatürliche“ Geräusche verunsichern den Hund einigermaßen, sodass ein Spaziergang in solchen Gegenden weder für VITO noch für seinen Halter ein Vergnügen ist. Unsere Hundetrainerin übt das zwar mit ihm, aber er braucht eine sehr starke Führungspersönlichkeit, die ihm die Sicherheit geben kann, dass er diese Situationen meistern kann.

VITO ist ein prächtiger Bursche, der sich aufgrund seiner Aufmerksamkeit auf Außenreize hervorragend als Wachhund eigenen könnte. Da er aber auch einen enormen Bewegungsdrang aufweist, könnte er sich genauso gut als Zughund für Schlitten, Canicross oder sonstige Zugsportarten eignen.

VITO ist von eher einfachem Gemüt, das bedeutet, dass er sich für Tricks, dogdancing oder ähnliche Beschäftigungen weniger begeistern wird, seine Leidenschaft ist eindeutig das Laufen.

Der junge Rüde hat auch eine kleine „Unart“, die nach Meinung unserer Trainerin ein Ausschlusskriterium für kleine Kinder im Haus darstellt: Er liebt es, mit weit aufgerissenem Maul zu versuchen, eine Person oder einen Hund, der bei ihm vorbeigeht, festhalten zu wollen. Er ist nicht grob dabei, aber für kleine Kinder könnte das schon beängstigend wirken.

VITO versteht sich gut mit anderen Hunden, wenn er sie mal kennenlernen durfte – beim Erstkontakt ist er genauso wie bei fremden Menschen, eher skeptisch, bellt und knurrt – in Wahrheit fürchtet er sich aber selbst am meisten.

Ein oder mehrere Hunde im Haushalt sind für VITO kein Problem, sofern sie auch recht robust gebaut sind – sein Spielverhalten ist ein wenig rüpelhaft, aber niemals aggressiv.

Katzen wurden noch nicht getestet, wahrscheinlich würde es eine arbeitsintensive Eingewöhungsphase brauchen, damit VITO entspannt mit Katzen zusammenleben könnte.

Wenn SIE VITO ein passendes Zuhause bieten können und den Rüden nun gerne kennen lernen möchten, dann kommen SIE ihn doch einfach mal besuchen!

Pippa

PIPPA ist ein liebenswertes Hundefräulein, etwa 1 Jahre alt, 40 cm groß, 10 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 30.11.2017)

PIPPA und ihre Schwester POLLY sind sehr freundliche und liebe Hunde, gut verträglich mit anderen Hunden und Katzen, sehr menschenbezogen, anfangs vorsichtig/abwartend —> keine Draufgängerinnen.

Sie durften bis vor wenigen Wochen bei einer Tierschützerin in Bulgarien leben, doch ihr Mann wollte die Hunde nicht mehr länger daheim dulden und so mussten sie ins Schelter gebracht werden. Sie leiden sehr darunter, nicht mehr zu einem Menschenrudel zu gehören und nun im kalten, lieblosen Auffanglager leben zu müssen.

Sie sind zwar nicht sehr hoch, können jedoch gut über Zäune springen – hier müssen die neuen Besitzer ein wachsames Auge haben.