Cary

CARY ist eine etwa 7,5 Monate alte Tornjak-Mix-Hündin. Bei einer momentanen Körpergröße von 53 cm wiegt die Hündin 25 kg und ist aufgrund ihres jungen Alters noch nicht kastriert. (Stand: 28.1.2020)

Die Hündin wurde als Welpe bei unserem Mitarbeiter Ivica abgegeben. Der ehemalige Besitzer drohte, das kleine, unschuldige Hundekind einfach auf einem Müllplatz in Tomislavgrad zu „entsorgen“, wenn Ivica die Hündin nicht übernimmt. So wurde CARY im ACI-Projekt aufgenommen und ist nun auf der Suche nach ihrem eigenen, passenden Zuhause.

Unsere süße, flauschige CARY ist sehr verspielt, verschmust und so gut wie gar nicht schüchtern. Sie ist inmitten des Hunderudels und der vielen Katzen auf Ivicas Pflegestelle auch sehr gut sozialisiert. Aufgrund der deutlichen Anteile eines Tornjaks wird das liebe Hundefräulein wohl noch ein gutes Stück wachsen.

Rassekundige Personen wissen um die großartigen Wesenszüge und die Bedürfnisse eines Tornjak. Unsere CARY hat das Zeug dazu, viele der großartigen Attribute eines Hundes dieser Rasse zu erfüllen: Ein im Erwachsenenalter eher ruhiges, aber dennoch sehr ausdauerndes Wesen, Gelassenheit und auch Wachsamkeit, denn für einen Tornjak stehen die Herde und Menschen – alle als Familie – im Mittelpunkt seines Interesses. Treue und auch die Fähigkeit, sehr leicht zu lernen, sind an CARY jetzt schon deutlich zu erkennen. Die Voraussetzung allerdings für ein glückliches Miteinander ist natürlich eine konsequente, liebevolle Erziehung des Hundes.

Wir freuen uns auf Anfragen von rassekundigen Menschen, die sich soeben in die junge Hündin CARY verliebt haben und ihr ein schönes Zuhause schenken möchten!

Nikolas

NIKOLAS ist ein schöner, junger Rüde, etwa 11 Monate alt, 50 cm groß, 16 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 14.5.2019)

Der Hundebub wurde vor einigen Monaten, bei einer unserer Pflegestellen vor Ort, einfach über den Zaun geworfen.

NIKOLAS ist ein absolut liebenswertes Tier, jedoch trägt er schwer an seelischen Wunden von Misshandlungen. Wir wissen nicht, wer, wir wissen nicht, wie. Aber anhand des besonders ängstlichen Verhaltens gehen unsere Helfer vor Ort davon aus, dass NIKOLAS ein Misshandlungsopfer sein muss.

Obwohl NIKOLAS schon Fortschritte gemacht hat und langsam wieder lernt, Menschen zu vertrauen, sucht der arme Kerl besondere Menschen. Er ist kein Anfängerhund, er braucht jemanden, der Erfahrung mit Hunden hat, vielleicht sogar mit traumatisierten. Menschen, die ihm Liebe und vor allem Zeit geben, damit seine „Wunden“ heilen können. Möglich, dass ein souveräner Ersthund dem lieben NIKOLAS „vorleben“ kann, dass Menschen nicht immer böse sind und man sich nicht fürchten muss, und seine neuen Menschen sollten Zeit für den Rüden haben. Leider ist das bei unseren bosnischen Pflegestellen nicht so der Fall, dass man sich bei den doch oft vielen Pflegehunden immer genug Zeit für ein spezielles Tier nehmen kann. Natürlich versuchen die Menschen dort unten, den Tieren ein liebevolles Umfeld zu bieten und man beschäftigt sich auch mit den Hunden, aber so viel Zeit, wie ein Halter von einem oder vielleicht 2 Hunden in Österreich, der daheim bei seinen Lieblingen ist, können unsere Mitstreiter nicht aufbringen. Daher hofft NIKOLAS auf die Chance, dass jemand in Österreich Mitleid mit ihm hat und ihm ein behütetes und liebevolles Zuhause bietet, in einer Umgebung, wo er nach seinem eigenen Tempo ankommen darf. Wir wissen, es wird vermutlich nicht immer einfach sein, aber unsere Helfer vor Ort sind sicher, dass NIKOLAS jede Mühe und jeden „Aufwand“ wert ist, da in ihm ein liebevoller – ja auch – Familienhund steckt, der nur auf „Erlösung“ und Genesung wartet, um völlig glücklich zu sein.

Daher bitten wir im Namen von NIKOLAS, dass jemand sein großes Herz öffnen – und dieser geschundenen Seele eine Chance auf ein lebenswertes und mit Liebe erfülltes Leben – schenken möge. NIKOLAS wird SIE dafür mit all seiner Liebe belohnen!

Zhiga

ZHIGA ist ein attraktiver Rüde, Posavac bzw. eventuell Posavac-Mischling, etwa 4 – 5 Jahre alt, 45 cm groß, 20 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 15.2.2019)

Goga, unsere Tierschutzpartnerin vor Ort, fand den Rüden, eines morgens, angebunden an den Zaun des Shelter, auf. ZHIGA wurde dort in einer klirrend kalten Winternacht „abgegeben“.

ZHIGA beherrscht einige Grundbefehle, geht brav an der Leine, und freut sich über lange Spaziergänge. Der intelligente Rüde lebt derzeit ohne Probleme in einem großen Mulit-Abteil und versteht sich gut mit seinen Artgenossen. Er hat ein sanftes Wesen, mag Menschen und genießt jede Minute der Zeit, die seine derzeitigen Betreuer mit ihm verbringen können. Wenn es nach ihm ginge, würde er gerne noch viel mehr Zeit mit und unter Menschen verbringen.

Wenn SIE auf der Suche nach einem sportlichen Begleiter für Spaziergänge, Wanderungen oder ähnliches sind, wäre ZHIGA ein geeigneter Kandidat!

Gara

GARA ist eine etwa 1,5 Jahre alte Mischlingshündin, 52 cm groß, 15 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 19.1.2020)

GARA stammt aus Tomislavgrad und wurde vermutlich ihrem einstigen Besitzer “lästig“, der sie dann kurzerhand einfach ausgesetzt hat. Eines Tages lief sie unserem Pater Anthony beinahe direkt in die Arme. Genau das war GARAs großes Glück, denn Fra Tony nahm die arme Hündin auf und brachte sie zu Ivica, dem Leiter einer unserer Pflegestellen.

GARA ist eine Seele von einem Hund: Freundlich, fröhlich, nahezu unbeschwert und recht unkompliziert. Offensichtlich trägt sie viele Anteile eines kroatischen Schäferhundes in sich, dementsprechend ist unsere GARA sportlich und lebhaft, gelehrig und dennoch auch anpassungsfähig. In ihr steckt ein großes Herz aus Gold. Sie liebt Menschen und ist überglücklich, wenn Besucher kommen. Ihr Liebling ist natürlich Fra Tony, zu dem sie verständlicher Weise eine große Bindung hat.

Ihren Rasseanteilen entsprechend liebt es die junge Hündin, wenn alle beisammen sind, egal, ob Mensch oder Tier (denn sie mag ihre Hundekumpels auf der Pflegestelle sehr gerne). GARA liebt Gesellschaft und trägt auch maßgeblich zu deren Unterhaltung bei. Außerdem ist sie neugierig und kommt immer wieder auf lustige Ideen. Eine liebevolle und konsequente Erziehung sowie hundetypische Beschäftigung, und vielleicht sogar sportliche Auslastung, werden die Hündin ausgeglichen und zu einem großartigen Familienmitglied machen.

GARA sucht noch ein eigenes Zuhause! Vielleicht komplettiert das süße Hundemädel genau IHRE Familie?

Barbie

BARBIE ist mit einer Größe von 45 cm und einem Gewicht von 28 kg eine extrem freundliche, unkomplizierte, ganz anspruchslose Hündin, die bereits kastriert ist. Vor 7 Jahre kam sie als Junghündin aus Bosnien zu ihren Menschen nach Wien. Die können sich nun aber krankheitsbedingt nicht mehr um BARBIE kümmern. (Stand: 16.1.2020)

BARBIE selbst ist leider auch nicht ganz gesund, hat Probleme beim Kot-Absetzen und braucht dementsprechend lange, bis sie ihr Geschäft verrichten kann. In der Zwischenzeit aber kommt sie ohne Medikamente aus und hat sich toll entwickelt – hüpft fröhlich im Garten herum und spielt mit anderen Hunden, frisst gut und freut sich, wenn sie ein Körbchen ganz für sich erobert hat.

Das Spazierengehen gehört nicht zu ihrer Lieblingsbeschäftigung, aber das mag auch am vorhandenen Garten der Pflegemama liegen, denn da kann sich BARBIE jederzeit die Beinchen vertreten und tut das auch ausgiebig. Was also als Handikap übrigbleibt, ist die relativ lange Zeit, bis BARBIE ihr großes Geschäft verrichten kann, insofern empfiehlt die Pflegemama nach wie vor einen Garten als Auslauf.

Barbie ist eher ein Couch-Potatoe, wird gerne gestreichelt und schaut ihre Liebsten dabei mit ihren großen Rehaugen bewundernd an. Sonst aber ist BARBIE eine fröhliche, aufgeweckte Persönlichkeit, die gerne Kontakt mit Menschen und Hunden hat, kinderlieb ist, brav daheim bleibt und nichts kaputt macht – eine unkomplizierte Hündin für Personen ohne großes Bewegungsbedürfnis.

Darf BARBIE noch auf eine eigene Familie hoffen? Irgendwo gibt es doch vielleicht den Menschen, der sie so nehmen kann, wie sie ist!

Hattie

HATTIE ist eine etwa 1 Jahr alte Mischlingshündin, 40 cm groß, 10-12 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 15.1.2020)

Unsere Tierschutzpartnerin Goga fand HATTIE an einem Morgen im November, ganz in der Nähe des Shelters. Vermutlich wurde die junge Hündin ausgesetzt. HATTIE war verängstigt und zitterte vor Hunger und Kälte, und so ließ sie sich dankbar ins Hundeauffanglager bringen, wo sie nun auf die Vermittlung in ihr eigenes Zuhause wartet.

HATTIE legt nicht wirklich viel Wert auf Action. Wie es scheint, steckt in ihr ein kleiner Couch-Potatoe! Sie liebt weiche Hundebettchen und warme Plätze. Besonders im Winter ist das Leben im Hundeauffanglager aber sehr hart. Immerhin erhalten alle Hunde Versorgung und medizinische Betreuung, eine zarte Hundeseele wie HATTIE hat es bei all der Kälte und Nässe aber natürlich besonders schwer.

Regelmäßige, anfangs eher kürzere Spaziergänge werden der Hündin Spaß machen, immerhin steckt in ihr auch ein kleiner Wirbelwind, den sie allerdings nur zeigt, wenn sie Sicherheit spürt und Vertrauen gefasst hat.

Wir würden HATTIE so sehr einen warmen Platz inmitten einer liebenden Familie wünschen!

HATTIE ist auf der Suche nach einem eher ruhigen Haushalt, wo sie sie vollkommen entfalten – und ihr Leben an der Seite ihres Lieblingsmenschen genießen – darf. Vielleicht ist das ja gerade bei IHNEN?