Cina

CINA ist eine zierliche Hündin – mit weißen Flecken und Einsprengsel im schwarzen Fell. Die kleine Dame ist etwa 3 Jahre alt, 30 cm groß und wiegt 6 kg. (Stand: 6.12.2022)

CINA wurde eines Tages im Tierauffanglager unserer ACI-Partnerin Goga/Gordana Ristic – in den Bergen, nahe Sarajevo – mit einem Fliegengewicht von 4 kg abgegeben. Ein Nachbar hatte sich dieser vernachlässigten Hündin angenommen, da ihr Besitzer ihrer überdrüssig geworden war und sie loswerden wollte.

Goga konnte in CINA eine wunderbare, gutmütige Hundepersönlichkeit kennenlernen, die sehr klug, guten Mutes, ruhig und gelassen ist. Die Hündin ist dankbar dafür in guten Händen zu sein, und hat ihr Vertrauen in die Menschen nicht verloren. Sie geht gerne und gut an der Leine und genießt gemeinsame Spaziergänge.

Auch ihre körperlichen Reserven konnte die unterernährte Hündin wieder etwas auffüllen, und hat im Shelter 2 kg zugenommen. Und das braucht sie auch, steht doch der bittere Bergwinter in der Tür, und der verlangt den Hunden alles ab.

Aber vielleicht hat CINA Glück und findet bald Menschen, die ihr Zugehörigkeit und ein behütetes Leben schenken möchten, und die Freude an dieser liebevollen Hündin haben, die sich von einem schweren Leben nicht hat entmutigen lassen.

Könnten SIE diese warmherzigen Menschen sein? Dann rufen SIE uns bitte an, CINA wartet auf ihre Chance. Vorgespräche zur Vermittlung können gerne bereits jetzt erfolgen, weitere Schritte sind von der aktuellen Situation betr. Corona-Krise abhängig.

Lola

LOLA ist 10 Jahre alt, 40 cm groß, und das bei einem Gewicht von 16-17 kg. Sie ist bereits kastriert. (Stand: 5.12.2022)

Diese gute und unkomplizierte Hündin ist „pflegeleicht“, ruhig, mit fast allem zufrieden, und ihre Sanftheit und Unaufdringlichkeit machen sie zu einer liebevollen Begleiterin, mit der man gerne seine Zeit verbringt. Andere Hunde kennt und mag sie, lebt sie doch in einem Multi-Abteil des Shelters. Somit ist sie sozial und mehr als nur umgänglich mit anderen Artgenossen.

Zu ihrem Gesundheitszustand wäre zu sagen, dass er im Allgemeinen gut ist, dennoch aber sind ihre Hinterbeine nicht mehr so stark, wie sie einmal waren. Möglicherweise kann man ihre Muskeln wieder ein wenig aufbauen und trainieren, aber 7 Jahre im Shelter – gepaart mit Bewegungsmangel – haben einfach ihre Spuren hinterlassen! Vielleicht wird ihre Kondition noch einmal gestärkt, wenn sie so nach und nach mit kleinen Spaziergängen beginnt, die langsam gesteigert werden. Das wäre wahrscheinlich auch eine Option für sie, noch einmal ins Leben zurückzukehren, um etwas – im wahrsten Sinne des Wortes – zu „erleben“ und die Eintönigkeit des Lagerlebens hinter sich zu lassen. Dass sie keine Zähne mehr hat, wird kein Problem sein, da sie sehr gut auch Feuchtfutter fressen kann, wenn man es ihr ein wenig vorbereitet.

Haben Sie LOLAs resignierenden und ergebenen Blick gesehen? Sollte sie nicht noch einmal zu jemandem gehören, ihre Chance nützen können, um als Haustier nochmals durchstarten zu können? Bitte melden SIE sich und schenken LOLA das WEIHNACHTSWUNDER, noch einmal ihrer selbst willen geliebt zu werden! Vorgespräche zur Vermittlung können gerne bereits jetzt erfolgen, weitere Schritte sind von der aktuellen Situation betr. Corona-Krise abhängig.

Luke

LUKE ist ein bildhübscher Sibirian Husky – mit einem eisblauen und einem braunen Auge, der im Mai 2022 geboren wurde. Der schlanke Halbwüchsige ist 47 cm groß und wiegt 15 kg. (Stand: 4.12.2022)

LUKE wird von unseren ACI-Partnern als ein typischer Husky beschrieben – aktiv, sportlich, klug, mit Temperament und Ausdauer. Und da er mit Kindern aufwachsen durfte, ist er außerdem sehr kinderlieb und gesellig.

Aber er teilt auch sein trauriges Schicksal mit vielen anderen Huskies. In LUKEs Fall wurde dieser attraktive Welpe von den Großeltern für die Enkelkinder angeschafft, und als Oma und Opa (und auch die Eltern) nicht mehr in der Lage waren, den Rüden – der viel Bewegung und Auslastung braucht – zu betreuen, landete er im Shelter.

Aber der menschenbezogene und aufgeschlossene LUKE möchte bald wieder mit SEINEN sportlichen Menschen leben, er sehnt sich nach körperlicher Auslastung und Förderung, und ist kein Hund für gemütliche Naturen und Hundeanfänger.

Der attraktive Rüde ist neugierig, offen für Neues, hat wahrscheinlich einen starken Jagdtrieb, und braucht eine klare und einfühlsame Führung und Struktur durch Menschen, die vielleicht auch schon Erfahrung mit dieser freundlichen, sanften, intelligenten – aber auch unabhängigen – Rasse haben.

LUKE wird als verträglich und verspielt mit Hunden beschrieben, und Kinder – die Hunde gewöhnt sind – gehören sowieso zu seinen Lieblingsmenschen. Ob allerdings das Zusammenleben mit Katzen und Kleintieren im gemeinsamen Haushalt gelingt, können wir nicht beurteilen.

Suchen SIE einen treuen, sportlichen Begleiter, der mit IHNEN durch Dick und Dünn geht, und macht es IHNEN Freude, mit einem Hund zu arbeiten und das Beste aus ihm herauszuholen? Dann rufen SIE uns bitte an, SIE würden LUKE damit einen Herzenswunsch erfüllen! Vorgespräche zur Vermittlung können gerne bereits jetzt erfolgen, weitere Schritte sind von der aktuellen Situation betr. Corona-Krise abhängig.

Bobby

BOBBY ist 11 Jahre alt, 45 cm groß, 15 kg schwer, nicht kastriert…. und er versteht die Welt nicht mehr! (Stand: 30.11.2022)

Sein ganzes Leben lang war er ein geliebtes Haustier, das sein Herrchen über alles liebte, und die beiden waren einfach unzertrennlich. Doch dann geschah das Drama: Der ältere Mann starb letzten Frühling und ließ seinen geliebten BOBBY zurück, den – wie leider sooft – niemand von der Verwandtschaft übernehmen wollte.

Für BOBBY brach die Welt zusammen – seine Welt! Alles, was er liebte und gewohnt war, gab es nicht mehr. Seine Bezugsperson, seine vertraute Umgebung, sein gewohntes Leben, seine Vorlieben…..er war, um es kurz auf einen Nenner zu bringen, so richtig „amputiert“ und verloren. Als einzige Überlebenschance blieb ihm nur noch der Shelter, an den er sich mühsam gewöhnen musste.

Noch immer vermisst er die vielen Streicheleinheiten seines Herrchens, die Zuwendung, die er gewohnt war und er nützt jetzt jede Gelegenheit, um wenigstens ein wenig Aufmerksamkeit zu bekommen, die er wie einen „Bissen Brot“ braucht.

Es erscheint uns für ihn nahezu überlebensnotwendig, dass er möglichst schnell wieder ein Zuhause bekommt, am besten bei einer Einzelperson – und als Einzelhund. Das würde ihm ermöglichen, ein wenig an sein altes, geliebtes, aber verlorenes, Leben anzuknüpfen.

WER MÖCHTE BOBBY NOCH EINMAL GLÜCKLICH MACHEN und ihm diesen Weihnachtswunsch erfüllen? Bitte melden Sie sich! Vorgespräche zur Vermittlung können gerne bereits jetzt erfolgen, weitere Schritte sind von der aktuellen Situation betr. Corona-Krise abhängig.

Coconut

COCONUT ist ein entzückendes – etwa 6 Monate junges – Mischlingsmädchen, das möglicherweise von seinen Vorfahren ein „bisschen Beagle“ mitbekommen hat. Das hübsche Mädchen ist 38 cm groß und wiegt zurzeit 9-10 kg. (Stand: 28.11.2022)

COCONUT wurde von unserer ACI Partnerin Goga in Sarajewo, auf dem Parkplatz eines Tierfuttergeschäftes, “gefunden”. Goga macht dort regelmäßig ihre Hunde- und Katzenfuttereinkäufe für ihren großen Shelter in den Bergen, nahe Sarajewo. Dort leben 250-300 heimatlose Hunde und werden von ihr und ihren Helfern beschützt und umsorgt.

Auch COCONUT hat dort jetzt ihr Zuhause gefunden, nachdem Goga überall nach ihren Besitzern gefragt und gesucht hatte. Aber niemand wusste etwas über das verwaiste Hundekind.

Goga beschreibt COCONUT als eine kluge und „lovely young lady”, die Menschen und Hunde liebt, verspielt und aufgeschlossen ist.

Aber natürlich konnte die Kleine noch nicht viel kennenlernen und wurschtelt sich in guter Welpenart munter durchs Leben, würde aber gerne bald IHRE Menschen kennenlernen. Diese prägende Junghundezeit möchte COCONUT mit und bei ihnen erleben, und sich im Laufe der Zeit zu einer gebildeten und zuverlässigen Begleiterin für sie entwickeln.

Haben SIE Platz in IHREM Leben? Und haben SIE außerdem Zeit, Humor, Wohlwollen und Geduld, um mit einem jungen Hund zu arbeiten? Dann sind SIE die perfekten Menschen für COCONUT und wir freuen uns auf IHREN Anruf! Vorgespräche zur Vermittlung können gerne bereits jetzt erfolgen, weitere Schritte sind von der aktuellen Situation betr. Corona-Krise abhängig.

Ilija

ILIJA ist eine attraktive, hell- und dunkelbraune Mischlingshündin – mit einer ausdrucksstarken Gesichtszeichnung und herrlichen Ohren. Die Hündin ist etwa 1 Jahr jung, 52 cm groß und 17 kg schwer. (Stand: 10.11.2022)

ILIJA ist die Schwester unserer entzückenden ILA – die bereits IHRE Familie in Österreich gefunden hat – und einer weiteren Schwester, die alle zusammen als kleine, schutzlose Hundekinder eines Tages – am Rande der stark befahrenen Hauptstraße in Konijc – auftauchten. Die drei verstörten Welpen – die gerade erst etwa 8 Wochen alt waren – wurden dort sehr wahrscheinlich aus einem Auto geworfen und ihrem Schicksal überlassen. Das ist leider noch immer eine gängige Praxis, um unerwünschten Nachwuchs loszuwerden, und bedeutet für viele Hunde Stress, Leid oder sogar den Tod.

Als Father Anthony von diesen gefährdeten Geschwistern hörte, holte er sie umgehend ab und brachte sie in die Ivan Pansion. Dort lebt ILIJA nun seit 10 Monaten und hat sich prächtig entwickelt.

Die freundliche und gesellige Hündin ist voller Vertrauen zu ihren Menschen und liebt Kinder, andere Hunde und auch Katzen. Unsere junge ILIJA ist zudem auch noch ein „kluger Kopf”- neugierig, kooperativ und lernbereit!

Daher suchen wir für sie einfühlsame Menschen, die Freude daran haben, diese liebenswürdige und begabte Hündin in ihr Leben aufzunehmen und zu fördern. ILIJA und IHRE Menschen werden sicher von einer Ausbildung in einer guten Hundeschule – die Wert darauf legt, dass ihre Schützlinge auf eine positive Art und Weise lernen – sehr profitieren.

Haben SIE in ILIJA IHRE Herzenshündin erkannt und freuen sich darauf, gemeinsam mit diesem „Good Girl” zu lernen und die Welt zu entdecken? Dann rufen SIE uns bitte an! ILIJA möchte – so wie ihre Schwester ILA – bald IHRE Menschen kennen lernen dürfen. Vorgespräche zur Vermittlung können gerne bereits jetzt erfolgen, weitere Schritte sind von der aktuellen Situation betr. Corona-Krise abhängig.