Leni

LENI ist ein hübscher Hundebub, etwa 10 Monate alt, 50 cm groß, 18 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 9.4.2019)

Der Rüde wurde – gemeinsam mit seinen Hundegeschwistern – vor einigen Monaten, neben dem Zaun unserer Pflegestelle vor Ort, abgelegt. Zum Glück wurden die Welpen gefunden, bevor sie begonnen hatten herumzulaufen und dabei hätten unter ein Auto geraten können. Natürlich durften die Hundekinder bleiben und warten dort auf ein schönes Zuhause.

LENI hat einen guten, liebenswerten Charakter und wird einmal ein wunderbarer Familienhund werden. Er genießt Zuwendung, Tätscheln und Umarmungen. Der Hundebub ist altersgemäß aktiv und braucht noch einiges an liebevoller, konsequenter Erziehung bzw. wird der Besuch einer Hundeschule empfohlen, damit die Energie in den richtigen Bahnen bleibt.

Wenn SIE denken, dass LENI gut in ihre Familie passen würde, dann lassen SIE ihn bitte nicht lange auf ein dauerhaftes Zuhause warten!

Robert

Der traumhaft schöne, bereits kastrierte, ROBERT, oder auch ROBBY genannt, ist um die 2.5 Jahre alt, 50 cm groß, ca. 16-17 kg schwer. (Stand: 5.7.2019)

Der Bursche ist einfach ein Hund für alle Lebenslagen, denn vom Charakter her entspannt, zählt es zu seinen Vorzügen, dass er seine Energie gut der jeweiligen Situation anpassen kann. Folgsam richtet er sich nach den Menschen, zu denen er Kontakt hat, möchte gefallen, um deren Aufmerksamkeit auch weiterhin zu bekommen.

Andere Hunde sind seine Freunde, und die Hundekumpels um ihn herum im Abteil des Hundelagers schätzen seine verträgliche und angenehme Art.

Zu seiner Vorgeschichte gäbe es zu sagen, dass der gute ROBERT ursprünglich unserer Goga sein Leben verdankt, die eines Tages Kenntnis von den drohenden Aktivitäten der Hundefänger in und rund um Sarajevo erhalten hatte und somit bestrebt war, wenigstens einigen der armen Streuner das Überleben zu sichern, indem sie diese kurzerhand in ihr Lager transferierte. ROBERT war einer von ihnen, ist jetzt aber auf der Suche nach einem guten und dauerhaften Zuhause. Wir sind sicher, dass er die in ihn gesetzten Erwartungen vollends erfüllen wird.

Sind SIE jetzt neugierig geworden und möchten SIE ROBERT kennen lernen?

ROBERT wird sein Bestes geben, um IHR Herz zu gewinnen.

Mina

MINA ist eine wunderschöne junge Hündin, um die 9 Monate alt, 56 cm groß, 18 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 3.7.2019)

Auch ihr Schicksal gleicht dem vieler unerwünschter Hundekinder, die überhaupt erst – aufgrund der leider noch immer mangelnden Kastrationen auf Privatplätzen in BiH – das Licht der Welt erblicken konnten. Dabei hatten sie, ihre 3 Schwestern und ihr Bruder noch Glück im Unglück, weil sie während einer Nacht klammheimlich am Zaun von Ivan Grundstück abgelegt worden waren. Somit verständigte dieser am Morgen den Pater, der – zusammen mit Sinisa – die Kleinen in das Mensch-Tier-Projekt aufnahm. Wären die Babies allerdings selbständig in die Gegenrichtung und somit auf die Straße gekrabbelt, wären sie alle überfahren und getötet worden.

MINA steht ihren Geschwistern an Freundlichkeit, Menschen gegenüber, um nichts nach. Sie ist offen, mag Kinder, hat überhaupt keine Scheu und freut sich über jegliche Aufmerksamketi, die man ihr schenkt. Alle Geschwister sind gesund, lebensfroh und zutraulich. Katzen stellen auch kein Problem dar und MINA wartet nur darauf, beim Erlenrnen des Hunde-Ein-Mal-Eins ihre Intelligenz unter Beweis stellen zu können.

Wollen nicht SIE gerade dabei ihr Partner sein?

Poor Girl

POOR GIRL ist eine etwa 5 Jahre alte Sarplaninac-Mix-Hündin, 67 cm groß, 35 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 12.10.2019)

Father Anthony fand die wundervolle Hündin gemeinsam mit ihrem Sohn in den Bergen nahe Tomislavgrad. Die beiden wurden offenbar ausgesetzt, ohne Futter, ohne Wasser, in unwegsamer und so gut wie menschenleerer Gegend. Wie uns ein Beobachter erzählte, verharrten die arme Hündin und ihr Sohn bereits 3 Wochen an ein und derselben Stelle. POOR GIRL wartete offenbar auf ihren Besitzer, der aber nie wiederkam. POOR GIRLs Sohn blieb immer an ihrer Seite. Bis auf kurze Ausflüge über Stock und Stein zu einer Wasserstelle, blieben die beiden Hunde immer an dem Ort, an dem sie ausgesetzt wurden. Noch dazu schien die Hündin mit ihrem linken Vorderbein ernsthafte Probleme zu haben.

Wir nahmen die Hundemutter und ihren Sohn in unser ACI-Mensch-Tier-Projekt auf, und Pater Anthony brachte sie auf eine unserer Pflegestellen in Tomislavgrad.

POOR GIRL ist eine absolut liebenswerte, genügsame Hündin mit einem riesigen Herzen aus Gold. Eine Schönheit – innerlich und äußerlich. Imposant, treuherzig, liebevoll und fast beschämend gutherzig, trotz all der Enttäuschungen, die sie erleben musste. POOR GIRL hat offenbar bereits einigen Hundekindern das Leben geschenkt, wir vermuten, dass mit ihr gezüchtet wurde. Leider musste uns Pater Anthony berichten, dass die tierärztliche Untersuchung in BiH nicht nur Gutes ergab, denn – abgesehen von ihrem recht guten Allgemeinzustand, leidet POOR GIRL an Kniedysplasie, die in BiH unbehandelbar ist, da ein Defizit an medizinischer Ausbildung und Gerätschaft besteht.

In Österreich hingegen hat die bemitleidenswerte Hündin große und reelle Chancen, sich wieder artgerecht und schmerzfrei fortbewegen zu können. Alle diesbezüglichen Schritte mit der Tierklinik Breitensee sind gemacht, doch es fehlt noch der nötige PFLEGE- oder DAUERPLATZ für POOR GIRL.

Wenn SIE uns dabei helfen können, dieser wundervollen Hundedame ein schmerzfreies Leben zu ermöglichen und ihr einen Pflege- oder Dauerplatz bieten möchten, bitten wir dringend um Ihre Kontaktaufnahme! POOR GIRL sollte sobald wie möglich die ihr zustehende medizinische Behandlung erhalten.

Sonntag

SONNTAG ist ein 4 Jahre alter, liebenswerter rumänischer Mischlingsrüde, der bereits kastriert ist. Er ist ca. 50 cm groß und wiegt ungefähr 20 kg. (Stand: 9.10.2019)

Er kam bereits als Welpe zu seinem bisherigen Frauchen nach Österreich. Doch das Schicksal meinte es nicht gut mit SONNTAG und sein Frauchen verstarb. SONNTAG blieb alleine zurück und sehnt sich seitdem so sehr nach einem kuscheligen Zuhause.

SONNTAG ist gutmütig und verspielt, sehr hunde- und katzenfreundlich, und wunderbar als Zweithund geeignet. Stadt ist er nicht gewohnt und Auto fahren muss er noch ein wenig üben. Nach einer angemessenen Bindungsphase, ist er auch gut ohne Leine zu führen. Ein Garten zum Herumtollen und eventuell ein zweiter Hund wäre ein großer Wunsch der Verstorbenen.

Sollten SIE Interesse an diesem wunderbaren Rüden haben, dann melden Sie sich bitte unter 0680/20 17 440 bei Frau Doris!

Hera

HERA ist eine etwa 1,5 – 2 Jahre alte Mischlingshündin mit hohen Anteilen eines Herdenschutzhundes. Sie hat eine Schulterhöhe von ca. 70 cm, wiegt 50 kg und ist bereits kastriert. (Stand: 4.10.2019)

Die imposante Herdenschutz-Mix-Hündin lebt derzeit bei einem erfahrenen Hundetrainer, welcher uns folgende Angaben zu HERA macht:

„Zu Bezugspersonen ist die Hündin vertraut und lässt sich auch gerne streicheln. Sie ist meist sehr ruhig und entspannt. Gegenüber fremden Menschen und speziell Artgenossen am eigenen Grundstück ist sie vehement verteidigend. Mit bekannten Hunden hat es in fixen Hundegruppen keine Probleme gegeben.

Sie lässt sich, wenn sie von souveränen Menschen geführt wird, Grenzen setzen, und wenn diese das nötige Feingespür haben, auch in brenzligen Situationen beeindrucken und stoppen.

Aufgrund vorheriger Vorfälle (menschliches Versagen inkludiert) hat der Hund eine behördliche Leinen- und Maulkorbpflicht in der Öffentlichkeit (Auf Hundefreilaufflächen nur Maulkorb).

HERA ist ein sehr genügsamer Hund, und diverse Spaziergänge erfordern vorheriges Training.

Sie benötigt einen Garten, in dem sie auch laufen kann, mit einem sicheren Zaun. Meine Empfehlung ist es jedoch, den Hund nicht zu viel im Garten verselbständigen zu lassen, da dies bereits zu Problemen geführt hat. Sie benötigt viel Ruhe und Struktur (Hundebox/Zwinger und Bleib/Ruheübungen), damit sie sich entspannen kann, da sie sonst – von sich aus – den ganzen Tag das Haus/Grundstück bewachen würde. Sie spielt gerne mit Spielsachen, die sie auch gegen Futter tauscht und apportiert.“

Wir suchen nun dringend für HERA den passenden Lebensplatz. Wie uns auch der Hundetrainer bestätigte, ist HERA eine tolle Hündin mit vielen Qualitäten. Als „einfache Familienhündin“, die nebenbei herläuft und sich gemütlich in allen Lebenslagen einfügt, eignet sie sich allerdings nicht. Die junge Hündin braucht Aufgaben, Beschäftigung, gewisse Grenzen und eine liebevolle, konsequente und beeindruckende Führung durch ihre Menschen. Um HERA und ihre Menschen glücklich zu machen, ist Erfahrung in der Haltung und Kenntnis über rassetypische Eigenschaften von Herdenschutzhunden dringend notwendig.

Wenn SIE denken, dass HERA gut in Ihr Lebenskonzept passen würde und der Hündin eine Chance geben möchten, kontaktieren Sie uns bitte!