Tracey

TRACEY ist eine etwa 9 Monate alte Mischlingshündin, 48 cm groß, 18 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 9.12.2019)

TRACEY wurde ganz in der Nähe des Klosters von Suica gefunden. Die Hündin war damals maximal 2 Monate alt, als sie von Kindern der Nachbarschaft gefunden wurde. Zu TRACEYs großem Glück brachten die Kinder die arme kleine Maus zu Fra Tony.

Das war der Beginn einer wundervollen Freundschaft zwischen dem Pater und der Kleinen. Die junge Hündin wurde von Mitarbeitern unseres Mensch-Tier-Projektes aufgepäppelt, und Fra Tony verbringt nach wie vor viel Zeit mit der wundervollen Hündin. Auch die Kinder, die TRACEY einst von der Straße holten, kommen heute noch regelmäßig auf Besuch vorbei. TRACEY ist eine zuckersüße Hündin mit einem Blick zum Dahinschmelzen, sie ist sehr zugänglich, kaum scheu und eine „neugierige Nase“. Obwohl in ihr offenbar einige Anteile eines Posavac stecken, zeigt uns bis jetzt keinerlei Jagdtrieb.

Die Hündin wird von jedem, der sie kennt, geliebt, aber jetzt ist es an der Zeit für sie, ein eigenes Zuhause zu finden. Sie wird ihren Platz im ACI-Mensch-Tier-Projekt im Tausch gegen ein schönes Für-Immer-Zuhause gerne für die nächste hilfsbedürftige Hundeseele frei machen. TRACEY wird natürlich viel Liebe und Zeit für die Eingewöhnung brauchen, und sie freut sich auf jede Menge Bewegung, Auslauf, regelmäßigen Kontakt zu lieben Hundekollegen und den Besuch einer Hundeschule. Katzen sind ihr bekannt, Autofahren macht TRACEY keine Probleme und sie geht auch schon recht brav an der Leine.

Wer möchte dieses entzückende Hundemädchen immer an seiner Seite wissen und ihr ein Zuhause schenken?

Browny

BROWNY ist ein etwa 3 Jahre alter Mischlingsrüde, 60 cm groß, 28 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 5.12.2019)

Jeder unserer Schützlinge hat eine besondere Geschichte, die von BROWNY ist herzergreifend, traurig, aber auch voller Hoffnung. BROWNY saß am Rand einer Landstraße – irgendwo im nirgendwo – die nächste Ortschaft an die 30 km entfernt. Somit auch weit weg von jeglicher Chance, etwas Fressbares zu finden. BROWNY wartete auf seinen Besitzer, der aber nie mehr kam. Pater Anthony nahm den dürren, armen Hundebuben in unser ACI-Programm auf. Doch leider mussten wir auch feststellen, dass der Rüde hinkt. BROWNY wurde sofort einem Tierarzt vorgestellt und ein Röntgen des linken Hinterbeins zeigt eine alte Verletzung. Glücklicherweise aber kann der Tierarzt akute Schmerzen ausschließen.

BROWNY erholt sich auf seiner Pflegestelle vor Ort nach und nach von den Strapazen der Zeit auf der Straße. Er nimmt schön an Gewicht zu und benimmt sich vorbildlich, vertrauensvoll und absolut freundlich. Auch im Umgang mit den anderen Hunden und den Katzen der Pflegestelle ist er respektvoll.

BROWNYs Bewegung ist zwar eingeschränkt, seine Fröhlichkeit und Lebensfreude hat er dadurch aber nicht verloren!

Wir suchen nun für den lieben Hundebuben Menschen, die ihm trotz seines Handicaps eine Chance geben wollen. Menschen, die nicht unbedingt große Wanderungen unternehmen wollen, und trotzdem eine treue, liebevolle Hundeseele an ihrer Seite haben wollen.

Wer kann uns helfen, BROWNY den hochverdienten Neuanfang zu ermöglichen und schenkt ihm einen Pflege- oder Fixplatz? Wir würden BROWNY sehr gerne einem hiesigen Vet vorstellen, und ihm eine möglicherweise notwendige Behandlung bzw. Therapie zukommen lassen.

BROWNY braucht eine Chance auf das ganz große Glück! Bitte kontaktieren SIE uns!

Barbie

BARBIE ist mit einer Größe von 45 cm und einem Gewicht von 28 kg eine extrem freundliche, unkomplizierte, ganz anspruchslose Hündin, die bereits kastriert ist. Vor 7 Jahre kam sie als Junghündin aus Bosnien zu ihren Menschen nach Wien. Die können sich nun aber krankheitsbedingt nicht mehr um BARBIE kümmern. (Stand: 3.12.2019)

BARBIE selbst ist leider auch nicht gesund. Sie hat eine Erkrankung, die die Gabe von Cortison-Tabletten notwendig macht, was zur Folge hat, dass sie viel trinken und daher auch oft pinkeln muss. Sie ist dabei völlig stubenrein, wenn sie die Möglichkeit hat, die Wohnung oft genug zu verlassen. Ihre Erkrankung bedingt, dass sie Schwierigkeiten beim Kot absetzen hat. Ob sich diese Erkrankung vollständig ausheilen lässt, sodass BARBIE ohne Medikamente auskommen kann, ist derzeit nicht gesichert.

Spazierengehen ist nicht BARBIEs große Leidenschaft, sie ist eher ein Couch-Potatoe, wird gerne gestreichelt und schaut ihre Menschen dabei mit ihren großen Rehaugen bewundernd an. Mit anderen Hunden hat BARBIE kein Problem, auf ihrer Pflegestelle fügt sie sich wunderbar in ein bestehendes Rudel mit männlichen und weiblichen Hunden ein. Kinder kennt und mag sie auch.

Die Pflegestelle empfiehlt einen Platz, auf dem BARBIE selbständig die Wohnung verlassen kann, damit man nicht so oft mit ihr Gassi gehen muss. Eine Begleiterin für alle Lebenslagen ist BARBIE jedenfalls zurzeit auch nicht, da sie sich draußen auch recht schnell unsicher fühlt. Dafür ist sie zu Hause und im eigenen Garten eine gute Gesellschaft für Menschen, die auch keinen Wert auf große Wanderungen legen.

Darf BARBIE noch auf eine eigene Familie hoffen? Irgendwo gibt es doch vielleicht den Menschen, der sie so nehmen kann, wie sie ist!

Lisa

LISA ist eine liebenswerte Junghündin, etwa 11 Monate alt, 47 cm groß, 16 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 7.5.2019)

Die Hündin wurde – gemeinsam mit ihren Hundegeschwistern – vor einigen Monaten, neben dem Zaun unserer Pflegestelle vor Ort, abgelegt. Zum Glück wurden die Welpen gefunden, bevor sie begonnen hatten herumzulaufen und dabei hätten unter ein Auto geraten können. Natürlich durften die Hundekinder bleiben und warten dort auf ein schönes Zuhause.

LISA ist eine freundliche Hündin und nicht ängstlich. Das intelligente Hundemädel hätte sicherlich Spaß am Besuch einer Hundeschule und da sie Kinder ebenso mag wie Erwachsene, wäre sie ein guter Familienhund.

Das linke Hinterbein ist etwas kürzer als das rechte Bein, sie lahmt nicht, geht normal, nur beim Laufen kann man es ganz leicht sehen. LISA wurde in der Klinik in Sarajevo geröntgt und untersucht, und die Vets sind der Meinung, dass LISA dadurch nicht beeinträchtig ist, dass sie keine Schmerzen hat und dass eine OP nicht nötig wäre.

Wenn SIE finden, LISA würde gut in IHRE Familie passen, dann lassen SIE die süße Hündin bitte nicht lange auf ein schönes Zuhause warten.

Aldo

ALDO ist ein hübscher Hundebub, etwa 1.5 – 2 Jahre alt, 50 cm groß, 17 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 3.6.2019)

Goga, unsere Tierschutzpartnerin vor Ort, hörte einen Hund in der Nähe des Shelters „weinen“ und machte sich auf die Suche nach dem Tier. Schließlich fand sie den Rüden, in der Nähe eines zerstörten Hauses, in einem Loch, wo er in der Nacht hineingefallen sein muss und sich nicht mehr selbst befreien konnte. Goga holte den armen Kerl raus – zum Glück war er unverletzt – nur verängstig, hungrig und durstig.

Inzwischen hat ALDO seinen „Humor“ wiedergefunden, ist entspannt, aufmerksam und sehr lernfreudig. Er genießt die Gesellschaft von Menschen und geht bereits recht brav an der Leine. Auch versteht er sich sehr gut mit seinen Artgenossen, beiderlei Geschlechts.

Würde ALDO nicht gut zu IHNEN und IHREN Lieben passen?

Gotta

GOTTA ist eine hübsche Mischlingshündin, etwa 3 – 4 Jahre alt, um die 48 – 50 cm groß, 18 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 7.3.2019)

Die Hündin wurde von Helmut, einem Mitarbeiter von ACI, der beruflich viel in Bosnien war, gerettet und bei Goga, im Shelter, in Sicherheit gebracht.

GOTTA hat sich durch die gute Pflege und die freundliche und liebevolle Behandlung der Betreuer vor Ort zu einem tollen und netten Tier entwickelt, das seinen neuen Haltern sicher viel Freude machen wird. Die Hündin hat einen guten Charakter, geht bereits recht brav an der Leine, ist gehorsam, intelligent, und verträgt sich gut mit ihren Artgenossen im großen Multi-Abteil. Auffallend an GOTTA sind ihre Augen – eines braun und eines blau!

GOTTA ist bereit für ein schönes Leben als geliebtes Haustier und würde mit Freude zu IHNEN und IHREN Lieben übersiedeln!