Tembo

TEMBO ist ein etwa 5 Jahre alter Mischlingsrüde, 45 cm groß, etwa 17 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 26.8.2020)

TEMBOs bisherige Lebensgeschichte ist, wie sich kürzlich herausstellte, noch dramatischer, als angenommen. Nicht genug, dass er damals spindeldürr und schwach, von Unbekannten, einfach am Zaun des Hundelagers angebunden, zurückgelassen wurde, und von Goga nur mit allergrößtem Einsatz aufpäppelt werden konnte. Kürzlich entdeckte der Tierarzt im Zuge einer Kontrolle einer harmlosen Fettgeschwulst eine alte, bereits „wild“ zusammen gewachsene Fraktur seines linken Hinterlaufs. Was muss TEMBO alles durchgemacht haben. Und trotzdem ist er so ein guter Hundebub!

Der Tierarzt vor Ort sieht keine Veranlassung, das Bein einer Behandlung zu unterziehen, allerdings möchten wir TEMBO natürlich auch gerne einem Tierarzt in Österreich vorstellen. TEMBO scheint keine Schmerzen zu haben, und in der Bewegung ist die alte Verletzung nicht unbedingt sofort sichtbar. Allerdings machen Hunde wie TEMBO, sofern sie ihren Ansprüchen entsprechend gehalten werden, bei neuen Haltern natürlich mehr und vor allem auch ausdauerndere Bewegung, als man es ihnen in einem Tierheim bieten kann.

TEMBO ist freundlich, zugänglich und findet bald Vertrauen. Vor lauter Freude und Kuschelbedürfnis weiß er manchmal gar nicht, was er tun soll. Da werden Küsschen verteilt, es wird fröhlich, was das Zeug hält, gewedelt, und voller Liebe mit dem ganzen Körper gegen Gogas Beine gedrückt. Spazierengehen macht ihm großen Spaß, aufgrund seiner offensichtlichen Jagdhund-Gene wird aber TEMBO an der Schleppleine geführt.

Wir suchen nun dringend nach einem Menschen mit großem Herz, der die Möglichkeit hat, TEMBO bei sich aufzunehmen. Der Rüde braucht ein fixes Zuhause oder einen Pflegeplatz bis zu seiner endgültigen Vermittlung. Wir bitten um Kontaktaufnahme, um alles Weitere gemeinsam zu veranlassen. Vorgespräche zur Vermittlung können gerne bereits jetzt erfolgen, weitere Schritte sind von der aktuellen Situation betr. Corona-Krise abhängig.

Luka

LUKA ist ein 3,5 – 4 Jahre alter Mischlingsrüde, 48 cm groß, 14-15 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 22.8.2020)

Wenn man bedenkt, was LUKA in seinem Leben schon geschafft hat, dann ist er ein wirklich bewundernswerter Hund. Unsere Tierschutzpartnerin Goga kennt LUKA sehr gut, immerhin war sie es, die ihn damals fand, als er verletzt am Straßenrand lag, inmitten von Staub und Schmutz. Ein Vorderlauf war sichtlich schwer verletzt, der Schwanz gebrochen, und auf seiner Brust befanden sich zahlreiche offene Wunden. Vermutlich wurde er von einem Auto angefahren. LUKA war unglaublich tapfer, eine langwierige medizinische Behandlung und darauffolgende Rehabilitation machten ihn aber wieder zu einem fröhlichen Hund, und Goga beschreibt ihn als immer freundlich, lieb, lustig, einfach perfekt.

Von LUKAs damaligen Martyrium ist heute glücklicher Weise nicht mehr viel zu sehen, der Schwanz musste an der Bruchstelle entfernt werden, und im Vorderlauf befinden sich Schrauben zu Stabilisation des Knöchels. Für all das, was er durchmachen musste, ist er richtiggehend fit. Verständlicher Weise sind eine gewisse Schonung des Beines bzw. generell eine etwas schnellere Ermüdung zu erkennen, doch allein vom Charakter her, würde LUKA am liebsten einfach nur spielen, laufen, erkunden, Spaß haben, …. und viele Streicheleinheiten kassieren, wogegen natürlich überhaupt nichts spricht! LUKA ist ein Schatz, der, nach einer gewissen Eingewöhnungszeit, seine Rolle als Eroberer der Herzen sehr genau nehmen wird!

Wir suchen für LUKA nun ein schönes Zuhause bei Menschen, an deren Seite er sich wohlfühlen darf und möglichst immer mit von der Partie ist, aber doch in gemäßigter Form und gemütlichem Tempo.

LUKA ist bereit für die Reise in sein neues Leben, wird er es vielleicht mit IHNEN verbringen?

Wir freuen uns über Ihre Anfrage! Vorgespräche zur Vermittlung können gerne bereits jetzt erfolgen, weitere Schritte sind von der aktuellen Situation betr. Corona-Krise abhängig.

Teddy

Der beinahe 8jährige TEDDY lebt bereits seit seinem 4. Lebensmonat in Österreich. Er hat sich zu einem stattlichen Rüden mit ca. 70 cm Schulterhöhe – und dabei aber nur ca. 30 kg – gemausert. Sein Gewicht scheint er regelrecht selbst zu regulieren – hat er genug, lässt er sein Futter einfach stehen. (Stand: 28.6.2020)

TEDDY kam Ende Mai 2020 zu unserer Hundetrainerin, da es bei seiner Familie zu Problemen kam, für die dem noch unkastrierten Rüden eigentlich kein Vorwurf gemacht werden kann. Laut unserer Hundetrainerin ist es sogar gut, dass er noch im Vollbesitz seiner Männlichkeit ist, da er sich bei Übernahme äußerst unsicher präsentiert hat.

Bei unserer Trainerin und ihren 4beinigen Mitarbeitern hat TEDDY jetzt schon eine Menge an Defiziten ausgleichen können. Er ist deutlich kooperativer geworden, kann auch ausweichen und hat gelernt, über höfliche Zurückhaltung an sein Ziel zu kommen, anstatt zu fordern und zu drohen.

Der blonde Bursche im schon etwas fortgeschrittenen Alter ist gesundheitlich in ausgezeichnetem Zustand, nimmt sich selbst ein wenig zu wichtig und neigt zu nervösem Verhalten. Auch daran arbeiten unsere Trainerin und ihre Hunde weiterhin.

TEDDY kann ausgezeichnet alleine bleiben, Autofahren scheint er bei seiner Familie nicht allzu oft geübt zu haben, das bereitet ihm noch Schwierigkeiten (sabbert), ist aber sicher mit Geduld und ausreichend Handtüchern gut in den Griff zu bekommen.

Wir würden TEDDY gerne an einen Einzelplatz vermitteln, da er im Umgang mit anderen Hunden zu Nervosität und Aufdringlichkeit neigt. Ob er mit Katzen verträglich ist, konnte noch nicht getestet werden.

Grundsätzlich ist TEDDY ein sehr aufmerksamer Hund, der kaum bellt oder bewacht, der sehr gerne seiner Nase nachgeht, und sich manchmal Dinge sucht, vor denen er sich mit Begeisterung fürchten kann. Gibt ihm sein Mensch dann die Sicherheit, dass es keinen Grund zur Sorge gibt, entspannt er auch recht schnell wieder.

TEDDY reagiert auf Stress mit Durchfall. Die vorige Familie meinte, dass er nur eine einzige Futtersorte vertrage, selbst Spuren von anderem Futter führten zu massiven Durchfällen. Jetzt bekommt er von rohem Fleisch über verschiedene Nass- und Trockenfuttersorten alles Mögliche, und verträgt es tadellos.

Der große „Schlotterknochen“ braucht also jemanden, der mental stärker ist als er selbst, der ihm Sicherheit und Stabilität geben kann, ihm klarmacht, dass er keine Entscheidungen treffen muss und mit ihm ausgiebig spazieren oder laufen geht. Ganz wichtig ist es, dass TEDDY keine Verantwortung (z.B. im Sinne von Beschützen, Bewachen, Entscheidungen treffen) übernehmen muss – damit ist er heillos überfordert, und unsere Trainerin merkt nach nur einem Monat, wie sehr er entspannen und aufmachen kann, wenn ihm alle Last von den Schultern genommen wird.

Welcher sportliche und selbstbewusste Mensch in ruhiger Gegend sucht nach einem sehr ruhigen Mitbewohner daheim, der aber für sportliche Aktivitäten jeglicher Art leicht zu begeistern ist und ausgezeichnet mehrere Stunden alleine bleiben kann?

Für weitere Fragen oder hilfreiche Tipps steht Ihnen unsere Trainerin natürlich gerne mit Rede und Antwort zur Verfügung!

Chester

Der ca. 5-jährige CHESTER hat in seinem bisherigen Leben scheinbar schon sehr viel erlebt. Vieles davon war für ihn sicher weder schön, noch erfreulich, umso bemerkenswerter ist es, dass er im Grunde ein sehr ruhiger und angenehmer Begleiter ist. Um seine liebenswerte Persönlichkeit in allen Facetten zu erleben, sollten die Rahmenbedingungen für den knapp 20 kg schweren kastrierten Rüden stimmen. (Stand: 22.6.2020)

CHESTER ist mit ca. 45 cm Schulterhöhe ein mittelgroßer Hund, der sich mit anderen Hunden, sofern sie ruhig und souverän sind, ausgezeichnet verträgt. Sie geben ihm dann sogar die Sicherheit, die ihm im Umgang mit Menschen und Umweltreizen noch fehlt.

Mit den Menschen, denen er sich vertrauensvoll anschließen kann, kuschelt er auch gerne, wenngleich auch nicht andauernd. CHESTER ist nicht aufdringlich und in seinen Ansprüchen sehr genügsam – er zieht es meist sogar vor, auf Teppichen zu liegen, anstatt in seinem Körbchen. Spielzeug kennt er nicht und weiß auch noch nichts damit anzufangen, da er aber ein aufmerksamer und lernwilliger Bursche ist, kann er da sicher noch dazulernen und somit auch den Spaß am Leben kennenlernen.

Bei einer Toberei mit anderen Hunden hat er sich am Knie verletzt und musste operiert werden – die OP ist sehr gut verlaufen, derzeit ist er noch in der Rehabilitationsphase. Er sollte ruhig spazieren gehen, durch´s Wasser waten oder schwimmen.

Von der Umgebung her würde sich CHESTER in ländlicher, ruhiger und sehr naturbelassener Gegend am wohlsten fühlen. Die vielen Reize der Stadt irritieren ihn noch sehr, da bräuchte er Menschen, die ihm mit viel Feingefühl die nötige Sicherheit geben, dass er sich ihnen vertrauensvoll anschließen kann.

Der Rüde im besten Alter wäre auch mit 1-2 Bezugspersonen völlig zufrieden, er würde es sogar schätzen, wenn noch andere, ruhige Hunde im Haushalt lebten. Sein Verhältnis zu Katzen ist derzeit nicht getestet.

Was CHESTER gar nicht mag, sind große Menschenansammlungen, Trubel, Lärm und bedrängt zu werden. Da kann er schon mal hundetypisch mit Knurren oder Abwehrschnappen reagieren, wenn er keine Chance auf Rückzug hat.

Der hübsche Hundemann lebt seit Ende November 2019 in Österreich, ist aber leider mit der Umgebung überfordert und sucht deshalb nach einem neuen Zuhause, wo die Rahmenbedingungen für ihn optimaler wären.

Derzeit sieht es danach aus, als hätte er eine Lebensmittelunverträglichkeit, seine derzeitigen Halter konnten aber eine Futtersorte finden, die er gut verträgt. Nach unseren Erfahrungen kann es aber auch sehr gut sein, dass sich sein Magen-Darm-Trakt wieder stabilisiert, sobald er aus der- für ihn stressigen- Situation raus und zur Ruhe kommen kann.

Sind Sie ruhig, leben ein wenig abgeschieden, haben möglicherweise noch andere Hunde und suchen noch einen angenehmen Begleiter, dem Sie mit viel Liebe und Souveränität die schönen Seiten des Lebens zeigen möchten und fühlen sich von CHESTER angesprochen?

Dann melden Sie sich doch bitte bei uns – CHESTER hat es wirklich verdient, endlich einmal ankommen zu dürfen und uneingeschränkt geliebt zu werden!

Scruffy

SCRUFFY ist ein im Juni 2018 geborener Mischlingsrüde, etwa 50 cm groß, 18 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 17.4.2020)

Der Rüde wurde einst als Welpe auf den Straßen von Konjic gefunden. Er kam auf eine unserer Pflegestellen vor Ort, wo er seine ersten Lebensmonate verbrachte. Einmal sah es so aus, als hätte der Hundebub seinen Lebensplatz gefunden, doch damals passte die Kommunikation zwischen Hund und Familie leider nicht. Das Energiebündel SCRUFFY wollte seiner Familie gefallen, doch er wusste einfach nicht, wie. Also stiegen ihm Flausen in den Kopf. Er verlor mangels Zuteilung seines fixen Platzes innerhalb des Rudels/der Familie das wichtige Gefühl von Halt.

Aber SCRUFFY gibt die Suche nach seinem Lebensplatz nicht auf, und wir sind ihm gerne dabei behilflich. Pater Anthony schwärmt von SCRUFFYs freundlicher und liebenswürdiger Art. Der Rüde versprüht seine gute Laune, ist sehr bewegungsfreudig, leinenführig und kann auch mal recht übermütig sein. Er liebt Kinder, kann aber mit seiner beachtlichen Körpergröße auch stürmisch sein, Kinder sollten sich mit SCRUFFY daher nur unter Aufsicht beschäftigen dürfen.

SCRUFFY besitzt einen gewissen Jagdtrieb, deshalb sind Katzen oder andere Tiere im Haushalt nicht zu empfehlen. Ein oder mehrere souveräne und durchsetzungsfähige Hunde hingegen würden dem Rüden vermutlich sogar guttun, da er einen fixen Platz in der Gemeinschaft braucht und sich gutes Benehmen seines/seiner Hundekollegen durchaus abschauen könnte.

SCRUFFY sucht dynamische Menschen, die einem quirligen, frechen Junghund mit Begeisterung auch noch ein paar Manieren beibringen möchten. Man bekommt dafür einen treuen, aufmerksamen Begleiter, mit dem man sicher viel Freude und auch Spaß haben kann. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass man in der Erziehung konsequent bleibt – der junge Rüde wickelt mit seinem verspielten Benehmen gekonnt um die Pfote! Möglicherweise würde sich SCRUFFY auch für diverse Hundesportarten oder die Rettungshundearbeit begeistern können.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen von unserem Energiebündel SCRUFFY, dann freuen wir uns über IHRE Anfrage! Vorgespräche zu SCRUFFYs Vermittlung können gerne bereits jetzt erfolgen, alle weiteren Schritte, wie ein Vorbesuch bei Ihnen, etc. folgen dann, wenn es die Umstände aufgrund der Corona-Krise zulassen.

Moki

MOKI ist eine hübsche Mischlingshündin, etwa 4 Jahre alt, 57 cm groß, 30 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 18.5.2019)

Das Hundemädel wurde, bei eisigen Temperaturen, gemeinsam mit ihren 3 Schwestern, zum Sterben ausgesetzt. Die Hundekinder waren damals keine 4 Wochen alt! Zum Glück wurden sie gefunden, aufgepäppelt und haben alle überlebt, 3 von ihnen haben in den nachfolgenden Jahren auch ein Zuhause gefunden. Nun ist nur noch MOKI, die auf ein eigenes Zuhause wartet – ihr ganzes bisheriges Leben im Shelter!

MOKI ist eine tolle Hündin, bei fremden Menschen anfangs etwas schüchtern, aber sehr verbunden, dankbar und treu mit/bei Menschen, die sie kennt. Die Hündin ist freundlich und genießt ausgiebige Spaziergänge. Seit einiger Zeit lebt MOKI bei einer Pflegefamilie in Bosnien, damit ihr die Umstellung in ihr neues Zuhause nicht allzu schwerfällt.

Wenn SIE der Meinung sind, dass MOKI endlich ein richtiges Zuhause haben sollte, dann bitte geben SIE ihr eine Chance!