Artikel aus dem Bereich: Notfalltiere

ACI kastriert im In- und Ausland, um ungewolltes Leben und damit vorprogrammiertes Tierleid zu verhindern.

Diese Tiere befinden sich bereits in Österreich oder auch noch vor Ort im jeweiligen Projekt.
Wir informieren Sie gerne näher unter +43 676 39 44 570.
Ihre Vermittlungsspende hilft, ein anderes Tier vor Ort zu kastrieren!

Anmerkungen:

Verhalten:
Die Charakterbeschreibungen der Tiere ist eine Momentaufnahme aus den Tierheimen bzw. der Pflegestelle vor Ort, unter gänzlich anderen Umständen, als sie diese in ihren neuen Zuhause vorfinden werden. Wir möchten nochmals extra betonen, dass sich die Tiere im neuen Zuhause natürlich entwickeln werden etc ….

Alter:
Die Altersangaben beruhen auf Schätzungen der Tierärzte vor Ort.


Szarik

FREMDINSERAT

Szarik ist ein deutscher Langhaarschäfer (Rüde), 4 Jahre alt, ca. 38 – 40 kg schwer, ca. 70 cm groß (Schulterhöhe), kastriert und ein sehr gepflegter Hund. Er ist gesund, gechipt und hat alle erforderlichen, verpflichteten Impfungen (zuletzt 5/2018 – Impfpass vorhanden). Ein Blutbild wurde aufgrund der Kastration erst vor kurzem gemacht. Beim Tierarzt gab es auch noch nie Probleme. Er lässt sich brav in die Ohren und in das Maul schauen, wenn man mal kontrollieren möchte, ob alles gut ist. Er lässt sich auch waschen und bürsten.

Er ist sehr verspielt, lebhaft, neugierig und schmust auch gerne, liebt das Wasser und fährt sehr gerne mit dem Auto mit. Szarik hatte zwar bereits schon unter Aufsicht Kontakt mit anderen Hunden, jedoch verträgt er sich derzeit zu 90% nicht mit anderen Hunden oder Katzen. Mit Kindern hat er keine Probleme, diese sollten jedoch schon älter sein. Derzeit wird an der Resozialisierung gearbeitet (Socialwalk).

Grundkommandos wie Sitz, Platz, Bleib bzw. Warte, Hier, Steh und Nein hat er schon brav gelernt. Auch zu seiner Decke geht er sehr brav. Fuß will noch nicht so gut funktionieren. An der Leine, auch unter Tragen eines Beißkorbes, kann er allerdings gehen und er hat auch keine Probleme damit. Er lässt sich allerdings von seiner Umgebung schnell ablenken. Das Vermeiden von Ziehen (kommt noch vor) müsste weiterhin geübt werden, aber es ist schon viel besser. Er liebt es, mit der Nase zu arbeiten und Leckerlis oder sein Spielzeug zu suchen. Er ist sehr lernfähig und er hat großes Potenzial.

Ich habe den Hund mit einem Jahr bekommen. Zuvor wurde fast nichts mit dem Hund gemacht. Eine Hundeschule wurde für kurzen Zeitraum besucht und bis vor geraumer Zeit (7/2018 Umzug von Niederösterreich nach Wien) war er noch einen großen Garten und zwei Hundebesitzer gewöhnt.

Szarik braucht einen charakterstarken Besitzer, der Erfahrung mit Hunden sowie Zeit hat, sich ausgiebig mit ihm zu beschäftigen (muss viel stärker gefordert werden). Er hat einen starken Willen, den er auch versucht, durchzusetzen. Sein Beschützerinstinkt ist stark vorhanden.

Am besten wäre wieder ein Besitzer mit Garten (Einzelplatz wird bevorzugt). Szarik bleibt auch für mehrere Stunden brav alleine zu Hause.

Szarik ist ein schöner und stolzer Hund, der sich mit ausreichend Bewegung und geistiger Forderung sicher schnell eingewöhnen wird.

Kontakt:

Bianca: 0676/9578929

Caleo

CALEO ist ein wunderschöner Rüde, etwa 6 – 7 Jahre alt, 55 cm groß, um die 35 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 6.10.2018)

Goga, unsere Tierschutzpartnerin vor Ort, fand CALEO, eines Morgens im Jahre 2013, den damals noch Junghund, angebunden am Zaun des Shelters, vor.

Der Hundemann ist intelligent und hat einen sehr guten, ruhigen Charakter. Der Rüde liebt Menschen und versteht sich auch sehr gut mit seinen Hundekumpels im großen Multiabteil. Er genießt Spaziergänge, wobei er brav an der Leine geht, aber besonders mag er Kuschel- und Schmuseeinheiten.

CALEO würde gerne noch viele, schöne Jahre als geliebtes Haustier erleben. Wenn SIE diesem lieben und guten Tier eine Chance geben, wird CALEO sie für den Rest seines Lebens aus ganzem Herzen lieben!

Jake

JAKE ist ein attraktiver Mischlingsbub, etwa 6 Monate alt, 47 cm groß und 17 kg schwer. (Stand: 23.6.2018)

Ivan, unser Tierschutzpartner vor Ort, fand den Rüden – als winziges Hundebaby – als „Morgengabe“ in seinem Garten. Wie so viele – vor und nach ihm – wurde auch JAKE einfach über den Zaun geworfen. Es erweckt beinahe den Anschein, als wäre diese Handlungsweise schon beliebte Tradition in Konjic geworden. Zumindest für jene Menschen, die wenigstens so viel Herz haben, ein Tier nicht einfach schutzlos auf der Straße zu entsorgen. Natürlich durfte auch dieses Hundekind bleiben und bei liebevoller Pflege heranwachsen.

JAKE wäre ein treuer Familienhund. Anhänglich folgt er seinem Pflegevater auf seinen „Runden“ durch den Garten. Er ist auch immer der Erste, der den Besuchern entgegen rennt um diese zu begrüßen. Er liebt Menschen, Erwachsene und Kinder, und versteht sich sehr gut mit seinen Hundekumpels und den Katzen der Pflegestelle.

Der Rüde ist gesund, sehr intelligent und er liebt es, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen. Er sollte zu Menschen kommen, die ihn geistig fordern und ihn liebevoll, aber konsequent, erziehen werden. Vermutlich würde JAKE der Besuch einer Hundeschule Spaß machen, wo er viel lernen kann.

Wenn SIE denken, der liebe JAKE würde wunderbar zu IHNEN und IHREN Lieben passen, dann lassen SIE ihn nicht mehr lange auf ein eigenes, liebevolles Zuhause warten!

Bigo

BIGO ist ein stattlicher Zentralasiatischer Schäferhund-Mix-Rüde, etwa 2 Jahre alt, 68 cm groß, 50 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 19.5.2018)

Pater Anthony bewahrte den Rüden – gerade noch rechtzeitig – davor, sein Leben lang für Hundekämpfe eingesetzt zu werden.

Obwohl BIGO ein großer, starker Hund ist, der erfahrene Hundehalter benötigt, ist er doch sanft vom Wesen her. Er ist freundlich, liebevoll und bellt nicht viel. Der Hundebub ist absolut nicht aggressiv oder schüchtern, obwohl er die ersten Minuten fremden Menschen gegenüber etwas misstrauisch ist. Sobald er sich aber bei einer Person wohl fühlt, liebt er Umarmungen und Streicheleinheiten.

BIGO ist verträglich mit Artgenossen, liebt Erwachsene und Kinder und versteht sich auch mit den 8 Katzen seiner Pflegestelle, vor Ort, hervorragend.

BIGO sucht Menschen mit Erfahrung bei dieser Rasse, die ihm ein artgerechtes Leben bieten können! Sollten das vielleicht SIE sein?

Whisky

WHISKY ist ein attraktiver Hundejüngling, etwa 1.5 Jahre alt, 54 cm groß, 17 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 26.4.2018)

Pater Anthony entdeckte den Rüden, als dieser – offensichtlich ausgesetzt – durch die Straßen wanderte. Der Zustand von WHISKY war erbärmlich! Das arme Tier war beinahe verhungert – nur noch Haut und Knochen. Lange hätte der Hundebub – ohne Hilfe – nicht mehr überlebt, es war „höchste Eisenbahn“ geboten. Der Pater brachte WHISKY auf eine unserer Pflegestellen vor Ort, wo er liebevoll aufgepäppelt wurde.

WHISKY versteht sich wunderbar mit seinen Pflegegeschwistern auf 4 Pfoten und liebt Menschen. Obwohl er ein recht aktives Tier ist, genießt er dennoch die Kuschelzeit mit den Besucherkindern der Pflegestelle. Er geht bereits recht brav an der Leine und manchmal machen seine Betreuer auch nächtliche Spaziergänge, wobei sie den Rüden von der Leine lassen, und WHISKY bleibt immer in der Nähe. Natürlich dürfen seine neuen Menschen den Hundebuben erst dann von der Leine lassen, wenn er sich fest an sie gebunden hat!

Wenn SIE ein sportlich, aktives Leben führen, dann wäre WHISKY ein wunderbarer Begleiter!

Bobby

BOBBY ist ein süßer Hundebub, etwa 10 – 11 Monate alt, 50 cm groß, 17 kg schwer und bereits kastriert. (Stand: 3.8.2018)

Goga, unsere Tierschutzpartnerin vor Ort, entdeckte den Rüden im Februar 2018, als dieser einsam und verlassen durch die Straßen wanderte. Er war sichtlich verwirrt und Goga vermutet, dass BOBBY erst vor kurzem verlassen wurde und nicht verstehen konnte, was geschehen war.

BOBBY ist der „nette Nachbarsjunge“, er ist unkompliziert und kommt mit all und jedem gut aus. Er liebt Menschen, ist offen und zugänglich und verspielt. Derzeit lebt er in einem großen Multiabteil mit vielen anderen Hunden beiderlei Geschlechts und in verschiedenen Größen und hat damit keinerlei Probleme.

Darf BOBBY schon bald Teil IHRER Familie werden?