Wir trauern um Fifty, unser Nacktaugen-Kakadumädel,

das uns heute, am 1.3.18, plötzlich und völlig unerwartet, verlassen hat.

Fifty hinterlässt eine Lücke und Leere, die uns bereits nach ganz kurzer Zeit schmerzlich zeigt, welch wunderbares Familienmitglied wir vor wenigen Stunden – nach 23 Jahren – verloren haben.

Fifty war eine so ausgeprägte und starke Persönlichkeit, klug, intelligent, Zusammenhänge erkennend, feinfühlend, stolz, liebevoll, total wissend, jede Schwingung ihrer Menschen spürend und zur Stelle, wenn sie meinte und fühlte, „gebraucht zu werden“.

Sie konnte so viel an Liebe schenken und zeigte diese in Gesten, Körpersprache, Lauten und ihrem ganzen Sein. Ihr Wesen und ihre Mimik waren einzigartig, ihr Verstand, Dinge zu erfassen und umzusetzen,  großartig.

Ihrer unsterblichen Seele wünschen wir ein wunderbares neues Leben in unendlicher Freiheit!

(mehr …)

Wir trauern um Smoky

WIR TRAUERN UM SMOKY,

der am 15.12.17 – als Folge mehrerer schwerer Verletzungen – eingeschläfert werden musste. Schon am 13.9.17 wurde er in einer Hundezone das Opfer eines Pitbulls, der seinerseits zu diesem Zeitpunkt schwer krank und unberechenbar war und in der Zwischenzeit ebenfalls gestorben ist.

Die Spätfolgen dieser Attacke forderten ihren Preis, und Smoky konnte – trotz Operationen und Behandlungen – schlussendlich nicht mehr gerettet werden.

Dieser Rüde war nach langen, vergeblichen Jahren des Suchens nach einem dauerhaften und guten Zuhause auf seinem Lebenswegs endlich „angekommen“, hatte ein Frauchen gefunden, das ihn innigst liebte und bei der er unendlich glücklich war. Beiden waren nur 7 wundervolle Monate zusammen vergönnt…

Wir werden Dich nie vergessen, lieber Smoky!
R.I.P