DER BISCHOF von MOSTAR versetzt Pater Anthony und Pater Petar nach TOMISLAVGRAD!

MASSIVE DROHUNGEN GEGEN PATER ANTHONY durch den BISCHOF von MOSTAR!!!!!

Er droht Father Anthony mit ernsthaften Konsequenzen, sollte dieser „SEINE NICHT PASTORALEN AKTIVITÄTEN, DIE ER IN KONJIC PRAKTIZIERT HAT, FORTSETZEN!“ (Gemeint ist der Tierschutz).

Des Weiteren sei er entsetzt über die vielen MAILS, die er vom AUSLAND empfangen habe, und, „SOLLTE ER DIESE AUCH WEITERHIN BEKOMMEN, WERDE FATHER ANTHONY MIT PASTORALEN SCHRITTEN ZU RECHNEN HABEN!“

Animal Care International und Tausende Gleichgesinnte sind durch solche haarsträubenden Aussagen einer Einzelperson in ihrem Glauben an die Katholische Kirche extrem erschüttert und können nur hoffen, dass diese nicht dem Geiste der Amtskirche der JETZT- ZEIT entsprechen!

Helfen Sie uns mit Ihrer Unterschrift

 

Lass-dich-verwöhnen-für-einen-guten-Zweck-Tag

Wir alle danken Dir von Herzen für diese wunderbare Eigeninitiative mit diesem tollen Ergebnis!

„Sie wünschen, ich spiele!“

Unter diesem Motto stand mein „Lass-dich-verwöhnen-für-einen-guten-Zweck-Tag“ am Dienstag, 2.7.2013.

Ich, Erika K., stellte meine Praxis für Physiotherapie und Cranio-Sacral-Therapie einen ganzen Tag in den Dienst einer guten Sache: (mehr …)

NEUES TIER-ELEND bei Father Anthony!

In der schwierigen Situation, in der sich Father Anthony und Pater Petar aktuell befinden, zeigt sich noch zuzüglich Tag für Tag aufs Neue, wie wichtig die beiden Patres für den Tierschutz vor Ort und die ausgestoßenen und verlassenen Kreaturen sind! Gerade in den letzten 4 Tagen wurden 12!!!! Hunde-Babies , mehr oder weniger „weggeworfen“, von ihnen aufgenommen! Wer in diese unschuldigen Augen blickt, wird verstehen, dass die Arbeit von Pater Anthony und Pater Petar mehr als dringend nötig ist! (mehr …)

NOTFALLPLÄTZE RETTEN LEBEN UND ERMÖGLICHEN DEN START IN EINE BESSERE ZUKUNFT!

Ein NOTFALLPLATZ auf Zeit ist oft die einzige Chance für ein Tier, in einer “besseren Welt“ Fuß zu fassen und diesen Platz als Sprungbrett in ein neues Leben zu nutzen!

Wenn SIE also aus privaten oder beruflichen Gründen keinen Hund auf DAUER halten können, so haben Sie die Möglichkeit, ein „Tier auf Zeit“ zu sich zu nehmen. (mehr …)

Eine Hunde-Mutter (DEYANA)und ihre 2 Söhne( DIN und DON)

Die Mutter und Babies, 2 Buben, wurden von unserer TS- Partnerin vor Ort, Goga, auf einem bezahlten Pflegeplatz in Sicherheit gebracht. Es ist leider eine traurige Tatsache in Bosnien, dass es kaum geeignete Pflegeplätze gibt, oder sich oft nur gegen Bezahlung jemand bereit erklärt, in Not geratenen Tieren ein Dach über dem Kopf zu bieten.

Auf der Straße, oder in Freiheit im Allgemeinen, würde die Babies kaum überleben können, zu groß sind die Gefahren, die vor allem von den Menschen dort ausgehen. Der Tod lauert oft in Gestalt der Hundefänger oder Hundehasser, in Form von Gift, Autos oder Straßenverkehr, Tötungsstationen oder gnadenloser Verfolgung den armen Kreaturen auf! (mehr …)