ACHTUNG! Neuer Standort für unser Maifest, 31.05.2014

WICHTIGE MITTEILUNG

Pension Laterndl

zu unserem MAIFEST, am 31.5.2014, in der Zeit von 14-18 Uhr!

Wir haben unseren Standort dafür in den GASTGARTEN der

PENSION/Hotel „LATERNDL“
TULLNERBACHSTRASSE 51
3011- Neu Purkersdorf

verlegt!

Pater Anthony, Timo und wir alle freuen uns auf Euer zahlreiches Kommen!Maifest_NEU

Hier die Einladung zum Maifest 2014 mit der neuen Adresse.

Und wer vielleicht von weiter her kommt und eine einfache Übernachtungsmöglichkeit sucht, kann diese auch im LATERNDL finden. Hier der Anfahrtsplan zum Laterndl:

Anfahrtsplan zum Laterndl

Neues von den 10 Hundewelpen

Update 08.04.2014

Wir trauern gemeinsam mit der Hundemutter und Nina um „unser 11. Baby“!!!

Gestern, gegen 23.30, trat das ein, vor dem wir die ganze Zeit über Angst gehabt hatten. Ein rücksichtsloser Autofahrer mähte das 11. Puppy, ohne zu bremsen, mit weit überhöhter Geschwindigkeit, nieder. Nina, die gerade wieder damit beschäftigt war, Hundemutter und Hundekind mit Futter anzulocken, musste alles mitansehen. Das Baby starb wenige Minuten später in ihren Armen, noch bevor der Tierarzt eingetroffen war.

Unendlich traurig nahm Nina das Kleine mit, um es heute in der Früh begraben zu können, und auch die Hundemutter weinte die ganze Nacht unter dem Balkon von Ninas Wohnung um ihr getötetes Kind!

Wie gerne hätten wir auch diesem kleinen Wesen geholfen, wissen aber andererseits, dass es dort, wo es nun ist, alle Last des Irdischen abgeworfen hat.

R.I.P. , liebes Baby Nr. 11!
(mehr …)

UPDATE zu den 10 geretteten Welpen

UPDATE vom 18.3.2014

Wir haben leider schlechte Nachrichten von Nina bekommen!

„Unsere“ Hundemama hat sich in der Zwischenzeit an einem Vorderbein verletzt, ob sie angefahren wurde, oder was ihr sonst widerfahren ist, kann leider zum momentanen Zeitpunkt nicht festgestellt werden. Jedenfalls benötigt sie dringend tierärztliche Versorgung, doch das bereitet Nina noch arges Kopfzerbrechen, da die Hündin ja – wie hinlänglich bekannt – überaus scheu und vorsichtig ist und „auf normalem Wege“ nicht eingefangen werden kann. Das bedeutet, dass mit einer LEBENDFALLE, die ACI in der Zwischenzeit geordert und bezahlt hat und die in den nächsten Tagen nach Sarajewo geschickt werden wird, weitere Versuche gestartet werden müssen, die Hündin und ihr Junges retten zu können. Natürlich wird im Anschluss daran auch die Kastration erfolgen, damit nicht noch mehr Tierleid – durch ungewolltes Leben – vorprogrammiert wird.
Dem 11. Welpen geht es gut, leider aber nimmt sich der Kleine ein Beispiel an seiner Mama und sucht das Weite, bevor ihm ein Mensch zu nahe kommen kann. (mehr …)

Ena im Glück

Ihr erinnert Euch vielleicht an ENA, jene ältere Hündin, die seit Jahren ihr karges Leben im Hundelager fristen musste?

Vor wenigen Wochen hat sie den Sprung in ein neues Leben gewagt und gewonnen – Dank ihrer neuen Menschen, die sie nicht nur abgeholt haben, sondern ihr jetzt das geben, was sie so lange Zeit vermissen musste!

ENA im Glück, das sieht man! Findet Ihr nicht auch?

Hunger macht keine Pause

UPDATE vom 1.3.2014

Den 10 Hunde-Babies geht es gut, sie fressen, trinken, werden medizinisch versorgt, vorab einmal vorrangig entwurmt, etc.
und haben alles, was sie zum Heranwachsen benötigen. 
Einziger Wermutstropfen:
 Das Baby „Nr. 11“ wurde die letzten Tagen nicht gesichtet! Entweder hat es die Hundemama jetzt gut versteckt, oder es ist ihm etwas zugestoßen.

NINA und BOBAN jedenfalls bleiben dran…. und wir natürlich auch!

(mehr …)